IT-Mitarbeiter

Mit einer Ambulanz- oder MVZ-Lösung aus dem Hause medatixx setzen Sie auf ein ausgereiftes Software-Produkt mit einer modernen technischen Basis und einer Vielzahl von Eigenschaften, die Ihnen die Integration in Ihre bestehenden IT-Infrastruktur sehr einfach machen.

Den Kern unserer Produkte bilden dabei leistungsfähige Datenbanksysteme (Microsoft SQL Server, Microsoft FoxPro), die auch mit großen Datenmengen und einer hohen Anzahl von Benutzern umgehen können, so dass damit die Grundlage für eine gleichbleibende Stabilität und hohe Performance unserer Systeme im Routinebetrieb sichergestellt ist.

Beim Aufbau Ihrer IT-Struktur können Sie sich individuell entscheiden, ob Sie ein Client-Server-Netzwerk oder eine Terminal-Server bzw. Citrix-Struktur bevorzugen. Unsere Produkte sind selbstverständlich auch in virtualisierten Umgebungen einsetzbar. Im Falle einer Client-Server-Installation stehen Ihnen automatische Clientupdates und die Softwareverteilung über sog. MSI-Pakete zur Verfügung.

Die Organisationsstruktur Ihrer medizinischen Einrichtung lässt sich dabei selbstverständlich problemlos innerhalb der Software abbilden, um beispielsweise die zentrale Rechtevergabe auf der Ebene von Organisationseinheiten zu definieren.

Unsere Produkte bieten Ihnen außerdem differenzierte Rollen- und Rechtekonzepte, die es erlauben, auch mehrere Standorte oder Ambulanzen auf einer Datenbasis zu betreiben. Durch ein bis auf Benutzerebene anwendbares Rechtemanagement, lassen sich Berechtigungen gezielt einschränken und nach organisatorischen Einheiten und deren individuellen Anforderungen trennen.

Durch die kontinuierliche Protokollierung aller patientenbezogenen Vorgänge ist die Revisionssicherheit der gesamten medizinischen Dokumentation gewährleistet. Unterstützt wird dies unter anderem durch die Zuordnung eines eindeutigen Benutzers zu jedem Datenbank-Vorgang (z.B. wer hat welchen Datensatz wie und wann erstellt, verändert, gelöscht) und durch implementierte Sicherungstechniken, wie beispielsweise die Umwandlung von Word-Dokumenten in das geschützte PDF/A-Format.

Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Schnittstellenkommunikation sind wir in der Lage, unsere Produkte in jede bestehende IT-Landschaft (z.B. KIS, RIS, LIS, Fibu, PACS, …) vollständig zu integrieren. Hierbei können wir neben den Patientenstammdaten auch die jeweiligen Falldaten eines Patienten (z.B. Diagnosen, Prozeduren, Leistungen, Befunde/Briefe, Buchungsdaten, etc.) bidirektional austauschen.

Technisch bedienen wir uns dabei etablierter Kommunikationsstandards, wie zum Beispiel HL7, BAPI/HCM, WebServices, LDT, GDT oder BDT. Bei Bedarf schaffen wir aber auch projektbezogen neue Lösungen, um beispielsweise Ihre medizinischen Geräte und Ihre vorhandene Software an unsere IT-Systeme anzubinden.

Selbstverständlich lassen sich unserer Lösungen auch auf mobilen Endgeräten, wie z.B. Tablet-PCs oder Smartphones, nutzen. Hierbei kann mittels unserer App mobil auf die Patientenstammdaten, die gesamte Karteikarte und das Wartezimmer zugegriffen werden. So können beispielsweise Ärzte ortsunabhängig die komplette ambulante medizinische Dokumentation einsehen sowie vorhandene Laborergebnisse oder verordnete Medikamente abrufen.

Des Weiteren ist über die App der Zugriff auf Termine und Wartezimmerlisten möglich. So kann ein Arzt jederzeit von unterwegs oder zu Hause die Planungen des nächsten Tages für seine Arbeitsvorbereitung einsehen. Unsere mobile Lösung ist plattformunabhängig einsetzbar und kann auf allen gängigen mobilen Systemen wie Blackberry 10, iOS, Android oder Windows Mobile 8 eingesetzt werden.

Im Rahmen der Initiative United Web Solutions stellen wir einzelne Applikationen unserer Anwendung auch in ASP.NET-Technologie zur Verfügung, um bestimmte Ambulanz-/MVZ-Daten on demand und medienbruchfrei anderen (webbasierten) IT-Systemen bereitstellen zu können.