Referenzen - Diese Kunden
benutzen unsere Praxissoftware

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,

"Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." So soll es Perikles, athenischer Politiker und Feldherr (um 500–429 v. Chr.), einmal gesagt haben. In unserer großen Praxis mit mehreren Standorten und über zwanzig Arbeitsplätzen haben wir uns vorgenommen, uns auf die IT-Zukunft vorzubereiten. Im Frühjahr 2017 setzten wir uns zusammen und schrieben im Team eine Art Wunschzettel für eine neue Software: Sie soll modern, technisch auf dem neuesten Stand und zukunftsorientiert sein. Sie soll für bessere, ergonomischere Arbeitsabläufe sorgen und auf unsere Bedürfnisse individuell angepasst werden können. Ein guter Terminplaner stand auch ziemlich weit oben auf dem Wunschzettel. Also haben wir uns verschiedene Programme angeschaut, darunter medatixx. Die IT-Betreuer Marcel Nitschke und Robert Muhlack von der Firma IT KMS, mit denen wir schon seit Jahren zusammenarbeiten, haben uns die Software präsentiert und eine Testversion installiert. Nach dem Motto "Probieren geht über Studieren" konnte jeder aus unserem Team austesten, ob und wie ihm medatixx gefällt. Nach dieser Probezeit haben wir beschlossen, auf medatixx umzusteigen. Im Juli 2017 war es soweit.

Die Datenübernahme lief trotz hohen Volumens problemlos.

Wie Sie sich sicher denken können, haben wir im Laufe der Jahre in unserer Praxis mit den Facharztrichtungen Orthopädie, Unfallchirurgie, Radiologie und Allgemeinmedizin ein sehr großes Datenvolumen angesammelt. Darüber hinaus läuft alles unter einer BSNR und nicht unter einer Fachrichtung. Trotz dieser Herausforderung lief die Datenübernahme problemlos. Unsere IT-Betreuer haben gerade einmal ein verlängertes Wochenende dafür benötigt. Da wir anfangs skeptisch waren, ob auch wirklich alles geklappt hat, hatten wir zur Sicherheit unser altes Programm noch in Reserve, um zur Not darauf zugreifen zu können. Das war aber nicht erforderlich und unsere Skepsis unbegründet.

Es lässt sich sehr gut mit medatixx arbeiten.

"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss." Dieser schöne Spruch von Hermann Gmeiner passt ganz gut zu medatixx. Man merkt, dass die Entwickler sich in die Arbeitsabläufe einer Arztpraxis hineingedacht haben. Im Laufe der Zeit wurden sogar individuelle Besonderheiten und Wünsche von uns umgesetzt. Jetzt setzen wir unterschiedliche Module ein, können Abläufe koordinieren und gemeinsame Daten zusammenführen. Und wenn ich beispielsweise eine Information zu einem Patienten suche, finde ich sie sofort.

Die Terminplanung ist auch für große Praxen gut geeignet.

"Die Zeit ordnet viele Dinge", sagte Pierre Corneille (1606–1684), französischer Dramatiker und Bühnendichter. Die Zeit in einer großen Arztpraxis zu ordnen ist eine Herausforderung, aber mit dem Terminplaner für medatixx gut zu realisieren. Wir können damit unterschiedliche Behandlungen, Räume und Geräte terminieren. Und natürlich auch individuelle Termine für jeden Arzt festlegen.

Die Geräteanbindung funktioniert gut.

Wir haben EKG-Geräte und ein Spirometer, die jeweils über eine Schnittstelle an medatixx angebunden sind. Auch hier gibt es keinen Grund zur Klage: Die Daten werden sofort automatisch in medatixx gespeichert und lassen sich dort einfach abrufen.

Der Service ist gut.

In Dänemark heißt es: "Wer ohne fremde Hilfe aufstehen kann, sitzt gut." Um beim Sprichwort zu bleiben, "sitzt" man bei medatixx sehr komfortabel. Trotzdem kommt es vor, dass man ab und zu einmal Hilfe benötigt. In einem solchen Fall ist unser IT-Betreuer immer gut erreichbar, und auch die Techniker sind, wenn benötigt, sofort zur Stelle, wenn wir sie brauchen – was nur selten der Fall ist. Wir werden gut beraten und erhalten Tipps zu kürzeren Wegen innerhalb der Software.

Mein einziger Wunsch an das Unternehmen medatixx

"Der Mensch braucht Wünsche", soll der französische Philosoph Claude-Adrien Helvetius gesagt haben. In diesem Sinne bin ich froh, Wünsche zu haben. Mein einziger Wunsch an das Unternehmen medatixx betrifft die Kosten für große Einrichtungen: medatixx wird pro Arbeitsplatz berechnet. Für kleinere Praxen fällt das nicht ins Gewicht. Aber bei unseren 22 Arbeitsplätzen ist medatixx als Software nicht gerade die günstigste. Ich würde mir wünschen, dass es ab einer gewissen Zahl von Arbeitsplätzen eine gestaffelte Rabattierung gibt.

Warum wir uns für medatixx entschieden haben?

Im Sinne von Johann Wolfgang von Goethes "Prüfet alles, und das Beste behaltet." haben wir medatixx geprüft und befunden, dass diese Praxissoftware unsere Anforderungen am besten erfüllt. Neben der sehr schönen, übersichtlichen Optik ist medatixx ein modernes Programm, das kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert wird. medatixx ist auch auf dem aktuellsten Stand der Programmiertechnik, und medatixx ist eine zukunftsorientierte Software. All das hat uns dazu bewogen, medatixx trotz der Kosten einzusetzen.

Wir haben eine Investition für die Zukunft getätigt, von der wir schon heute profitieren. Und in diesem Sinne möchte ich zum Abschluss meines Berichtes noch einmal Johann Wolfgang von Goethe bemühen: "Was nicht vorwärtsgehen kann, schreitet zurück."

Mit den besten Grüßen
Dr. med. Alexander Kogan
Dezember 2017

Für Rückfragen steht Dr. Kogan interessierten Kolleginnen und Kollegen gerne zur Verfügung:
Telefon. 03375 524767

facharzt-für-orthopädie.de