Aktuelles zu Ihrer Praxissoftware x.comfort

Hier halten wir Sie zu Ihrer Praxissoftware x.comfort auf dem Laufenden:
Was ist neu? Was kommt im nächsten Update?

11.06.2018 | Hinweise zur Update-Installation 18.3

In Kürze erhalten Sie das nächste Quartalsupdate für Ihre Praxissoftware — die x.comfort-Version 18.3. Im Folgenden erhalten Sie wie immer alle wichtigen Informationen zum neuen Update.

Wann steht das Update zur Verfügung?

Das Update steht Ihnen ab 25.06.2018 (abends) online zur Verfügung. Sie können es über das x.servicecenter oder im Kundenbereich unter Downloads wie gewohnt herunterladen und installieren.

Was muss ich für die Abrechnung des 2. Quartals beachten?

Ihre Kassenabrechnung für das 2. Quartal können Sie mit der aktuellen Version 18.2 oder einem beliebigen Service Pack zur Version 18.2 durchführen. Wie immer können Sie die Abrechnung aber auch mit der neuen Version 18.3 erstellen. Generell empfehlen wir Ihnen, bereits heute Probeabrechnungen für das 2. Quartal durchzuführen und die Fehlerlisten abzuarbeiten.

Sie sind im KV-Bereich Bremen tätig und versenden Ihre Abrechnung per KV-Connect? Ab der Abrechnung des 2. Quartals können Sie Ihre Erklärung zur Quartalsabrechnung elektronisch erstellen und versenden (= elektronische Sammelerklärung). Die Funktionen dafür stellen wir Ihnen mit dem kommenden Update 18.3 zur Verfügung. Wenn Sie Ihre Abrechnung für das 2. Quartal 2018 mit der elektronischen Sammelerklärung erstellen möchten, installieren Sie zuerst die Version 18.3 und führen Sie anschließend Ihre Abrechnung durch.

Wann muss das Update installiert werden?

Ab dem 01.07.2018 gelten neue Vorgaben zur Bedruckung des Personalienfeldes auf den Rezept- und anderen KBV-Formularen: Das Feld Status ist ab sofort 7-stellig. Damit sollen Fehler beim automatischen Einlesen der Formulare vermieden werden. Mit dem neuen Update sind ab Juli sämtliche Änderungen automatisch in Ihrer Praxissoftware verfügbar. Installieren Sie das Update 18.3 bitte bis 01.07.2018, damit Sie Ihre Rezepte, Verordnungen und Formulare nach den neuen Vorgaben ausstellen können.

Erstellen Sie DMP- oder Früherkennungs-Koloskopie-Dokumentationen? Aufgrund der neuen Vorgaben für das Personalienfeld ist es auch für das Erstellen dieser Dokumentationen unbedingt erforderlich, ab dem 01.07.2018 das neue Update 18.3 zu verwenden. Bitte installieren Sie das kommende Update in jedem Fall bis spätestens 01.07.2018. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Dokumentationen für DMP und Früherkennungs-Koloskopie gemäß den neuen Vorgaben erstellen und abrechnen. Wird das Update nicht fristgerecht installiert, müssen alle ab dem 01.07.2018 erstellten Dokumentationen nachträglich noch einmal angepasst werden. Eine Anleitung dazu stellen wir Ihnen im Updateschreiben zur Version 18.3 zur Verfügung.

Für eine Reihe von Hausarzt- und Facharztverträgen wurden aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die Teilnahmeerklärungen redaktionell angepasst. Bitte installieren Sie auch deshalb das kommende Update so bald wie möglich, damit Sie die aktuell gültigen Teilnahmeerklärungen ausstellen können. Eine Übersicht der Verträge und Module mit aktualisierter Teilnahmeerklärung finden Sie im Updateschreiben zur Version 18.3.

Was muss ich für die Update-Installation beachten?

Wenn Sie bei der Update-Installation eine der folgenden Meldungen erhalten, verhalten Sie sich bitte wie folgt:

Meldung auf Deutsch
Meldung auf Englisch

Führen Sie den Neustart nicht durch. Bestätigen Sie die Meldung mit Abbrechen bzw. Cancel und führen Sie die Update-Installation wie gewohnt fort. Bitte melden Sie sich im Anschluss beim Software-Support und informieren Sie uns, dass Sie diese Meldung erhalten haben. Damit unterstützen Sie uns bei der Optimierung unseres Update-Prozesses.

Sollten die Installationsdateien eines Updates oder Service Packs nicht vollständig heruntergeladen oder entpackt werden, erhalten Sie beim Start der Update-Installation folgende Meldung:

Sollten die Installationsdateien eines Updates oder Service Packs fehlerhaft sein, erhalten Sie beim Entpacken im Fenster Produktinstallation medatixx eine entsprechende Fehlermeldung,
z. B. CRC-Fehler in x.comfort_V183\WORKSTATION\setup.exe.

Tritt ein solcher Fehler bei Ihnen auf, schließen Sie das entsprechende Fenster. Löschen Sie das heruntergeladene Update im angegebenen Zielverzeichnis auf Ihrem Rechner und laden Sie das Update neu herunter. Erhalten Sie Ihre Updates über das x.servicecenter? Öffnen Sie dieses und klicken Sie dort zuerst in der Update-Übersicht mit der rechten Maustaste auf das Update. Wählen Sie aus dem Kontextmenü die Option Angehängte Datei(en) löschen. Anschließend können Sie das Update wie gewohnt herunterladen.

Welche Version ist Voraussetzung für das neue Update?

Voraussetzung zur Installation ist mindestens das letzte Quartalsupdate, Version 18.2. Sollten Sie dieses noch nicht installiert haben, aktualisieren Sie Ihre Praxissoftware bitte erst auf die Version 18.2.

Welche neuen Funktionen erhalte ich mit der Version 18.3?

Für die Auswertung Ihrer Laborkosten erhalten Sie mit diesem Update eine neue Statistik. Mit dieser können Sie sich ab sofort jederzeit einen Überblick über Ihre Laborkosten und den zu erwartenden Wirtschaftlichkeitsbonus verschaffen. Sie wissen so zu jedem Zeitpunkt im Quartal, wo Sie mit Ihren Laborkosten liegen.

Einfache und schnelle Auswertung
Eine Auswertung Ihrer Laborkosten ist in Sekundenschnelle und ohne großen Aufwand möglich. Dazu öffnen Sie die neue Laborstatistik im Statistik-Menü Ihrer Praxissoftware. Das aktuelle Quartal ist bereits eingestellt. Neben einmalig vorzunehmenden Einstellungen müssen Sie nur noch die Vergütungsquote Ihrer KV eingeben – und schon können Sie die Auswertung starten.

Übersichtliche Grafik
Als Ergebnis erhalten Sie eine Übersichtsgrafik. Dort sehen Sie auf einen Blick die Ausschöpfung Ihrer Laborkosten im Verhältnis zu Ihren Fallwertgrenzen sowie den dadurch erzielten Wirtschaftlichkeitsbonus. Die dafür erforderlichen Fallpunktzahlen und Fallwertgrenzen bekommen Sie mit jedem Quartalsupdate automatisch geliefert. So können Sie jede weitere Auswertung während des laufenden Quartals in der Regel mit nur einem Klick starten und haben Ihre Laborkosten stets unter Kontrolle.

Für abgerechnete DMP- und Vorsorge-Leistungen erhalten Sie mit diesem Update eine praktische Erweiterung: In der Abrechnungshistorie sehen Sie ab sofort die Abrechnungen des aktuellen Quartals sowie der letzten beiden Quartale. Sie bekommen damit nur noch die aktuellsten Abrechnungen angezeigt. Auf diese Weise können Sie sich künftig deutlich einfacher und schneller einen Überblick über Ihre bereits abgerechneten Leistungen verschaffen und die gewünschte Abrechnung finden.

Neue Zeitleiste zum Filtern
Sie möchten eine ältere Abrechnung sehen oder sich die Abrechnungen eines bestimmten Quartals anzeigen lassen? Mit Klick auf das Datumsfeld öffnet sich ein neuer Datumsbereich mit einer Zeitleiste. Ziehen Sie einfach die beiden vertikalen blauen Linien mit gedrückter Maustaste auf den gewünschten Datumsbereich und schließen Sie diesen über das Schließkreuz. Anschließend werden die gewünschten Abrechnungen angezeigt.

In neuer Optik und funktional überarbeitet erscheint ab diesem Update die x.comfort-Onlinehilfe, in der Sie über die Taste F1 Antworten auf Fragen zur täglichen Arbeit mit Ihrer Praxissoftware finden. Die Benutzeroberfläche haben wir komplett überarbeitet. Sie bietet Ihnen unter anderem folgende Neuerungen und Vorteile:

  • Die technische Neuerung: Die Onlinehilfe wird künftig im HTML-Format ausgeliefert. Das hat es uns zum einen ermöglicht, sie optisch völlig neu und modern zu gestalten. Zum anderen ließen sich dadurch auch einige neue, hilfreiche Funktionen einbauen. Die Onlinehilfe öffnet sich auf Grund des neuen Formats in einem anderen Viewer als bisher. Dieser stellt aber keine Verbindung zum Internet her.
  • Wir haben die Lesbarkeit optimiert, indem wir z. B. die Schrift vergrößert und die Spalten verschmälert haben.
  • Für schnelleren Zugriff auf die Suchfunktion haben wir ein konstant sichtbares Suchfeld eingebaut. Schon während Sie dort einen Suchbegriff eintippen, werden dazu passende Stichworte in der Hilfe gesucht und eingeblendet.
  • In den Suchergebnissen werden zu allen gefundenen Hilfeeinträgen künftig auch die übergeordneten Kapitel angezeigt. So sehen Sie sofort, welcher Eintrag der richtige für Sie ist.
  • Sollten Sie die Übersichtsleiste links einmal nicht brauchen, können Sie diese vorübergehend ausblenden. So werden Sie beim Lesen nicht abgelenkt.

Wir stellen Ihnen mit dem kommenden Quartals-Update im Rahmen des Direktvertragsmoduls die folgenden Verträge zur Verfügung:

  • HzV-Vertrag Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Sachsen (versorgungs- und vergütungswirksam ab Q3/2018)
  • HzV-Vertrag BKK SpectrumK in Niedersachsen (Versicherteneinschreibung)

01.06.2018 | Aktuelle medatixx Medikamentendatenbank

Ab sofort steht Ihnen das aktuelle Update der medatixx Medikamentendatenbank 18.2 Stand 01.06.2018 im Bereich Downloads zur Verfügung.

24.05.2018 | Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung

Zum 25.05.2018 treten die EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und das novellierte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft. Konform zur geänderten Gesetzeslage stellen wir Ihnen ein neues Formular Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung bereit. Es ersetzt ab sofort das Formular Vereinbarung zum Datenschutz, das Sie bisher in Ihrer Praxissoftware finden (Hauptmenü > Serviceinformationen > Vertragsdokumente > Datenschutz). Bis zum nächsten Quartals-Update, Version 18.3, ist das neue Dokument ausschließlich im x.servicecenter und als Download im Kundenbereich verfügbar. Ab der Version 18.3 wird es auch an der o. g. Stelle in Ihrer Praxissoftware integriert sein.

Wir stellen Ihnen die neue Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen gem. Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) in der Version 22.05.2018 zur Verfügung.

Bitte senden Sie uns das Dokument in 2-facher Ausfertigung unterzeichnet an:

medatixx GmbH & Co. KG
Kirschäckerstraße 27
96052 Bamberg

Aktueller Hinweis:
Anwender, die die Vereinbarung in der Version vom 11.05.2018 unterzeichnet haben, brauchen die Vereinbarung nicht nochmals zu senden.
Die Anlage 3 Unterauftragnehmer wurde aktualisiert. Ein Exemplar hiervon wird Ihnen zugeschickt.

Service-Information zum Service Pack 18.2 23.05.2018

In der Service-Information und im Anschreiben zum Service Pack 18.2 23.05.2018 hatten wir mitgeteilt, dass die Installation "im laufenden Betrieb" erfolgen kann. Dies ist nicht ganz korrekt.

An der Arbeitsstation, an der das Service Pack eingespielt werden soll, muss x.comfort in jedem Fall vorher vollständig beendet werden. Während der Installation kann an allen anderen Arbeitsstationen mit x.comfort weiter gearbeitet werden. Diese aktualisieren sich automatisch, sobald x.comfort dort das nächste Mal neu gestartet wird.

Ist allerdings ein Terminalserver installiert, muss x.comfort an allen Arbeitsstationen vollständig beendet sein, damit das Service Pack installiert werden kann.

23.05.2018 | Service Pack 18.2 23.05.2018

Das Service Pack 18.2 23.05.2018 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen dringend, es zu installieren, wenn Sie mit DMP-Dokumentationen arbeiten. Informieren Sie sich bitte im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Wir stellen Ihnen mit diesem Service Pack neue Versionen der Teilnahmeerklärungen für die unterschiedlichen DMP-Indikationen zur Verfügung. Die Verwendung dieser neuen Teilnahmeerklärungen ist für Sie in Abhängigkeit der regionalen DMP-Vereinbarung ab dem 25.05.2018 möglich bzw. verpflichtend. Wenn Sie nicht sicher sind, ob es in Ihrem KV-Bereich Übergangsregelungen gibt, wenden Sie sich bitte an Ihre KV.

Zum Hintergrund: Am 25.05.2018 treten die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das novellierte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft. Die KBV hat die Teilnahmeerklärungen für die verschiedenen DMP-Indikationen aufgrund dieser veränderten gesetzlichen Gegebenheiten überarbeitet und neu zur Verfügung gestellt.

Hinweise zur Installation

  • Voraussetzung zur Installation ist die x.comfort-Version 18.2.
    Wenn Sie noch mit der Version 18.1 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 18.2 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 18.2 23.05.2018 ein.
    Sie können das Service Pack natürlich auch installieren, wenn Sie mit einem der bereits veröffentlichten Medikamente-Updates arbeiten. Das vorliegende Service Pack ersetzt diese jedoch nicht.
  • Die Installation nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden. Die Installation kann im laufenden Betrieb erfolgen.
  • Anschließend wird im Hauptmenü die Versionsnummer 18.2 23.05.2018 ange­zeigt.
  • Sollte die Installation nicht automatisch starten, können Sie diese über die Datei x.comfort.V18.2_23.05.2018.exe manuell starten. Sie finden diese Datei im Verzeichnis des Service Packs.

17.05.2018 | Service-Information zu den Versionen 18.2 und 18.3 Preview

Erstellen Sie DMP-Dokumentationen? Dann beachten Sie bitte die folgenden wichtigen Informationen.

Zudem finden Sie im Folgenden wichtige Informationen zum Thema Auftragsdatenverarbeitung und zum Formular Vereinbarung zum Datenschutz.

Beschreibung

Zum 25.05.2018 treten die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das novellierte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft. Die KBV hat nun die Teilnahmeerklärungen für die verschiedenen DMP-Indikationen aufgrund dieser veränderten gesetzlichen Gegebenheiten überarbeitet und neu zur Verfügung gestellt. Die Verwendung dieser neuen Teilnahmeerklärungen ist für Sie in Abhängigkeit der regionalen DMP-Vereinbarung ab dem 25.05.2018 möglich bzw. verpflichtend. Wenn Sie nicht sicher sind, ob es in Ihrem KV-Bereich Übergangsregelungen gibt, wenden Sie sich bitte an Ihre KV.

Lösung

Wir werden Ihnen die neuen Versionen der DMP-Teilnahmeerklärungen voraussichtlich am 23.05.2018 in einem Service Pack zur Verfügung stellen. Wir empfehlen Ihnen dringend, dieses einzuspielen, wenn Sie mit DMP-Dokumentationen arbeiten.

Wir werden das Service Pack sowohl für das aktuelle x.comfort-Update 18.2 als auch für die Preview-Version des Updates 18.3 zur Verfügung stellen. Für das x.comfort-Update 18.2 wird dies das Service Pack 18.2 23.05.2018 sein, für die Preview-Version des Updates 18.3 das Service Pack 18.3 23.05.2018. Näheres zur Installation lesen Sie im Anschreiben. Die Installation kann im laufenden Betrieb erfolgen und muss nur an einer Arbeitsstation durchgeführt werden. Sie wird nur wenige Minuten dauern.

23.03.2018 | Hinweise zur Update-Installation 18.2

Ab sofort steht das Quartalsupdate für x.comfort, Version 18.2, im Bereich Downloads zur Verfügung.

Alles Wissenswerte zum neuen Update haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Was muss ich für die Abrechnung des 1. Quartals beachten?

Ihre Kassenabrechnung für das 1. Quartal können Sie mit der aktuellen Version 18.1 oder einem beliebigen Service Pack zur Version 18.1 durchführen. Wie immer können Sie die Abrechnung aber auch mit der neuen Version 18.2 erstellen. Generell empfehlen wir Ihnen, bereits heute Probeabrechnungen für das 1. Quartal durchzuführen und die Fehlerlisten abzuarbeiten.

Führen Sie Probeabrechnungen insbesondere deshalb frühzeitig durch, um die Fehlerliste des KBV-Prüfmoduls abzuarbeiten (Hauptmenü > 3 Kassenabrechnung > KVDT > Schaltfläche F3 Prüfmodul + Kopieren). Der Grund dafür ist, dass bei Überweisungen mit den Scheinuntergruppen Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung und Anforderungsschein für Laboratoriumsuntersuchung bei Laborgemeinschaften das Feld Ausstellungsdatum seit dem 01.01.2018 ein Pflichtfeld ist. Haben Sie im 1. Quartal 2018 noch mit dem Quartalsupdate, Version 17.4, Überweisungen angelegt, erscheinen diese alle in dieser Fehlerliste.

Für die DMP-Abrechnung gelten ab dem 01.04.2018 neue KBV-Vorgaben für die Verschlüsselung und die Dateinamen der Abrechnungsdaten. Wenn Sie DMP-Dokumentationen des 1. Quartals 2018 erst ab dem 01.04.2018 abrechnen, muss dafür aufgrund dieser neuen Vorgaben das neue Update Version 18.2 verwendet werden.

Bei DMP-Dokumentationen, die Sie bis 31.03.2018 abrechnen, müssen Sie nichts beachten. Sie können diese mit der aktuellen Version 18.1 oder mit dem neuen Update 18.2 abrechnen. Bitte beachten Sie dazu auch den Punkt DMP-Dokumentationen ab dem 01.04.2018 mit dem neuen Update erstellen .

Wenn Sie in der KV-Nordrhein Ihre Online-Abrechnung mit dem HBA signieren und dafür die Signatur-Software x.signer verwenden, rechnen Sie das 1. Quartal 2018 bitte mit dem neuen Quartalsupdate Version 18.2 ab. In der aktuellen x.comfort-Version kann es beim Erzeugen der Signatur zu einem Fehler kommen und das Signieren ist nicht möglich. Mit dem neuen Update ist dieser Fehler behoben.

Wann muss das Update installiert werden?

Aufgrund der neuen Vorgaben für die DMP-Abrechnung ist es auch für das Erstellen von DMP-Dokumentationen erforderlich, ab 01.04.2018 das neue Update 18.2 zu verwenden. Bitte installieren Sie das kommende Update in jedem Fall bis spätestens 01.04.2018, wenn Sie DMP-Dokumentationen erstellen. So stellen Sie sicher, dass Sie DMP-Dokumentationen gemäß den neuen KBV-Vorgaben erstellen und abrechnen. Sollte es für Sie nicht möglich sein, das Update fristgerecht zu installieren, müssen Sie ab dem 01.04.2018 erstellte Dokumentationen nachträglich noch einmal anpassen. Eine Anleitung dazu stellen wir Ihnen im Updateschreiben zur Version 18.2 zur Verfügung.

Was muss ich für die Update-Installation beachten?

Wenn Sie bei der Update-Installation eine der folgenden Meldungen erhalten, verhalten Sie sich bitte wie folgt:

Meldung auf Deutsch
Meldung auf Englisch

Führen Sie den Neustart nicht durch. Bestätigen Sie die Meldung mit Abbrechen bzw. Cancel und führen Sie die Update-Installation wie gewohnt fort. Bitte melden Sie sich im Anschluss beim Software-Support und informieren Sie uns, dass Sie diese Meldung erhalten haben. Damit unterstützen Sie uns bei der Optimierung unseres Update-Prozesses.

Was muss ich außerdem beachten?

Die Versichertenteilnahme für den HzV-Vertrag EK Baden-Württemberg erfolgt ab 01.04.2018 per Online-Einschreibung (bisher offline). Mit der Version 18.2 stehen Ihnen die erforderlichen Funktionen automatisch und damit ggf. schon vor dem 01.04.2018 zur Verfügung, falls Sie das Update aufgrund der oben genannten Anpassungen bereits vor dem 01.04.2017 installieren.

Da die Online-Einschreibung jedoch erst ab 01.04.2018 von der HÄVG freigegeben ist, können Teilnahmeerklärungen, die vor dem 01.04.2018 mit dem neuen Update erstellt werden, nicht versendet werden. Daher ist es erforderlich, die Teilnahmeerklärung bis einschließlich 31.03.2018 manuell auszustellen. Eine Anleitung dazu erhalten Sie im Updateschreiben zur Version 18.2.

Sofern es Ihnen möglich ist, empfehlen wir Ihnen, das Update gegen Ende des Quartals zu installieren. Damit umgehen Sie die manuelle Beantragung der Versichertenteilnahme.

Welche Version ist Voraussetzung für das neue Update?

Voraussetzung zur Installation ist mindestens das letzte Quartalsupdate, Version 18.1. Sollten Sie dieses noch nicht installiert haben, aktualisieren Sie Ihre Praxissoftware bitte erst auf die Version 18.1.

Welche neuen Funktionen erhalte ich mit der Version 18.2?

Auch mit diesem Update erhalten Sie wieder vielfältige Neuerungen und Erweiterungen für Ihre Praxissoftware. Einen Überblick sowie ausführliche Informationen dazu erhalten Sie im Updateschreiben zur Version 18.2. Bitte informieren Sie sich dort. Sie öffnen es ganz einfach, indem Sie im Hauptmenü von x.comfort auf Aktuelles Updateschreiben klicken

Wir stellen Ihnen mit dem kommenden Quartalsupdate im Rahmen des Direktvertragsmoduls den HzV-Vertrag BKK VAG Hessen in vollem Umfang zur Verfügung. Er ist ab dem 2. Quartal 2018 versorgungs- und vergütungswirksam.

12.01.2018 | Service Pack 18.1 12.01.2018

Das Service Pack 18.1 12.01.2018 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung.

Bitte installieren Sie das Service Pack in jedem Fall, wenn Sie mit dem Laborbogen arbeiten. Informieren Sie sich bitte im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Mit der x.comfort-Version 18.1 konnte es unter Umständen zu einem Anzeigefehler im Laborbogen kommen. Mit dem vorliegenden Service Pack tritt dieser Fehler nicht mehr auf. Nachdem Sie es installiert haben, können Sie wieder auf den neuen Laborbogen umstellen ( Hauptmenü > Krankenblatt > Labor aufrufen > Laboreinstellungen > Registerkarte Allgemein > Neuer Laborbogen).

Das Service Pack überprüft automatisch, ob sich fehlerhafte Daten in Ihren Laborbögen befinden, die durch den Fehler entstanden sind. Sollte dies der Fall sein, wird Ihnen folgende Meldung angezeigt:

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte unter der Sonderrufnummer 0951 9335-7970 an unseren Software-Support. Dieser kann die fehlerhaft angezeigten Einträge feststellen und korrigieren.

Hinweise zur Installation

  • Voraussetzung zur Installation ist die x.comfort-Version 18.1.
    Wenn Sie noch mit der Version 17.4 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 18.1 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 18.1 12.01.2018 ein.
  • Zur Installation des Service Packs benötigen Sie Administratorenrechte.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden. Achten Sie bitte darauf, dass x.comfort an allen Arbeitsstationen vollständig beendet ist (auch bei Terminalservern).
  • Anschließend wird im Hauptmenü die Versionsnummer 18.1 12.01.2018 ange­zeigt.

05.01.2018 | Kommunikationsserver und Service Pack 18.1 12.01.2018

Versenden Sie Nachrichten (z. B. Abrechnungen oder Dokumentationen) über KV-Connect oder arbeiten Sie mit dem Laborbogen? Dann beachten Sie bitte die folgenden wichtigen Informationen.

Kommunikationsserver auf dem neuesten Stand?

Zum 15.10.2017 trat eine Änderung an der Verschlüsselung Ihrer KV-Connect-Nachrichten in Kraft. Diese haben wir in der x.comfort-Version 17.4 umgesetzt. Aufgrund dieser Änderung kann Ihre Gegenstelle KV-Connect-Nachrichten nur dann ordnungsgemäß verarbeiten, wenn der Kommunikationsserver bei Ihnen auf einem aktuellen Stand ist.

Da alle KV-Connect-Anwendungen betroffen sein können, überprüfen Sie bitte, welche Version Ihr Kommunikationsserver hat und ob sich Nachrichten Ihrer Gegenstelle in Ihrem x.comcenter befinden. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in einer Anleitung in dieser Service-Information.

20.12.2017 | Hinweise zur Update-Installation 18.1

Ab sofort steht das Quartalsupdate für x.comfort, Version 18.1, im Bereich Downloads zur Verfügung.

Alles Wissenswerte zum neuen Update haben wir im Folgenden für Sie zu­sam­men­ge­fasst.

Was muss ich für die Abrechnung des 4. Quartals beachten?

Ihre Kassenabrechnung für das 4. Quartal können Sie mit der aktuellen Version 17.4 oder einem beliebigen Service Pack zur Version 17.4 durchführen. Wie immer können Sie die Abrechnung aber auch mit der neuen Version 18.1 erstellen. Generell emp­feh­len wir Ihnen, bereits heute Probeabrechnungen für das 4. Quartal durch­zu­füh­ren und die Fehlerlisten frühzeitig abzuarbeiten.

Wenn Sie jedoch Psychotherapie-Leistungen abrechnen, beachten Sie bitte Folgendes: Aufgrund eines Anzeige- und Berechnungsfehlers in den An­er­ken­nungs­be­schei­den, der unter bestimmten Umständen auftreten kann, stellten wir Ihnen Anfang Dezember das Service Pack 17.4 24.11.2017 zur Verfügung. Mit diesem konnten Sie prüfen, ob dieser Fehler bei Ihnen auftritt. Sollten Sie dieses Service Pack nicht installiert haben, können Sie diese Prüfung auch mit dem kommenden Update durchführen. Führen Sie bitte zuerst diese Prüfung durch und er­stel­len Sie erst danach Ihre Abrechnung für das 4. Quartal.

Die Prüfung können Sie ganz einfach durchführen, indem Sie nach der Update-Installation das Menü 8 Zusatzprogramme > Dateipflege öffnen, in das Feld Programmnummer die Nummer 139 eingeben und F2 drücken. Anschließend erhalten Sie eine Meldung, ob das Problem bei Ihnen auftritt. Tritt es nicht auf, können Sie nun Ihre Abrechnung erstellen. Tritt es auf, kontaktieren Sie bitte unverzüglich unseren Software-Support und lassen Sie den Fehler korrigieren. Sie können sich über dieses Vorgehen auch jederzeit im Updateschreiben zur Version 18.1 informieren.

Wann muss das Update installiert werden?

Installieren Sie das Update bitte bis spätestens zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie die folgenden Anpassungen benötigen:

Für die Heilmittelverordnung Maßnahmen der Ergotherapie (Muster 18) gelten neue Vorgaben. Künftig haben Sie darauf die Möglichkeit, bei seltenen, angeborenen Stoffwechselerkrankungen und Mukoviszidose, Er­näh­rungs­the­ra­pie zu verordnen.

Mit dem Update 18.1 erhalten Sie im Formular sowie im Eingabeassistenten alle notwendigen Anpassungen dafür. Das angepasste Formular muss nicht zwin­gend ab dem 01.01.2018 verwendet werden. Möchten Sie aber Er­näh­rungs­the­ra­pie verordnen, installieren Sie das Update bitte bis spätestens zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie eine solche Verordnung ausstellen möchten.

Auch für die COPD-Dokumentationen gelten ab dem 01.01.2018 neue Vorgaben. Damit Sie das Update nicht zwingend zum 01.01.2018 installieren müssen, haben wir die angepassten COPD-Dokumentationen bereits in das letzte Update, Version 17.4, integriert. Damit stehen Ihnen die neuen COPD-Do­ku­men­ta­tio­nen ab dem 01.01.2018 automatisch zur Verfügung. Sie können COPD-Do­ku­men­ta­tio­nen ab diesem Zeitpunkt also gemäß den neuen Vorgaben anlegen.

Allerdings ist es mit der Version 17.4 noch nicht möglich, neue COPD-Do­ku­men­ta­tio­nen abzurechnen. Dazu benötigen Sie in jedem Fall das kommende Update, Version 18.1. Installieren Sie daher das Update bitte bis spätestens zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie Ihre COPD-Dokumentationen abrechnen möchten.

Was muss ich für die Update-Installation beachten?

Unter Umständen kann es während der Update-Installation der Version 18.1 unter Windows 10 zu längeren Pausen kommen. Brechen Sie das Update bitte auf keinen Fall ab. Starten Sie das Update nicht erneut. Die Installation läuft im Hintergrund weiter. Starten Sie das System auf keinen Fall neu und schalten Sie auch den Rechner nicht aus, bis das Update erfolgreich installiert wurde. Bitte halten Sie im Zweifelsfall immer zuerst Rücksprache mit dem Software-Support.

Wenn Sie bei der Update-Installation eine der folgenden Meldungen erhalten, verhalten Sie sich bitte wie folgt:

Meldung auf Deutsch
Meldung auf Englisch

Führen Sie den Neustart nicht durch. Bestätigen Sie die Meldung mit Abbrechen bzw. Cancel und führen Sie die Update-Installation wie gewohnt fort. Bitte melden Sie sich im Anschluss beim Software-Support und informieren Sie uns, dass Sie diese Meldung erhalten haben. Damit unterstützen Sie uns bei der Optimierung unseres Update-Prozesses.

Was muss ich außerdem beachten?

Wie mehrfach angekündigt, werden die neuen Vorsorge-Funktionen für das Hautkrebs-Screening (eHKS) und die Früherkennungs-Koloskopie die bis­he­ri­gen Vorsorge-Funktionen im IVMportal zum 01.01.2018 ablösen. Sollten Sie die Um­stel­lung auf die neuen Vorsorge-Funktionen noch nicht durchgeführt haben, stellen Sie bitte so schnell wie möglich auf diese um. Sie erhalten dazu beim Pro­gramm­start Ihrer Praxissoftware eine Meldung. Dort erhalten Sie genaue In­for­ma­tio­nen, wie Sie die Umstellung durchführen können.

Welche Version ist Voraussetzung für das neue Update?

Voraussetzung zur Installation ist mindestens das letzte Quartalsupdate, Version 17.4. Sollten Sie dieses noch nicht installiert haben, aktualisieren Sie Ihre Pra­xis­soft­ware bitte erst auf die Version 17.4.

Welche neuen Funktionen erhalte ich mit der Version 18.1?

Weniger zeitaufwendiges und fehleranfälliges Aktualisieren von Ver­trags­teil­nahme­informationen Ihrer Patienten – das bietet der Import der Pa­ti­en­ten­teil­neh­mer­ver­zeich­nis­se für die HzV-Verträge der HÄVG, der künftig in x.comfort zur Verfügung steht. Beginnend mit der Ausgabe für das 2. Quartal 2018 können Sie damit die Patiententeilnahmeinformationen aus Ihrem Informationsbrief Pa­ti­en­ten­teilnahmestatus (Infobrief) für jeden Vertrag, an dem Sie teilnehmen, weitestgehend automatisch in Ihre Praxissoftware importieren. Beim Import wer­den Teilnahmestatus, Beginndatum, ggf. Endedatum und Gründe (z. B. für eine Vertragsablehnung) in die Praxissoftware übernommen.

Änderungen stets unter Kontrolle

Mit wenigen Klicks können Sie so erledigen, was vorher viel Handarbeit er­for­der­te. Sie behalten dabei dank mehrerer Hilfestellungen immer den Überblick über die Änderungen, die in Ihre Praxissoftware importiert werden. So wird Ihnen vor dem Import als Vorschau angezeigt, welche Änderungen das Pa­ti­en­ten­teil­neh­mer­ver­zeich­nis enthält und in Ihre Praxissoftware übernommen werden. Sie ent­schei­den daraufhin, ob die Übernahme tatsächlich erfolgen soll.

Im Importprotokoll sehen Sie nach dem Import auf einen Blick alle Daten, damit Sie diese prüfen können. Automatisch übernommen werden nur eindeutige Da­ten. Nicht eindeutige, die nicht übernommen wurden – und aus welchem Grund sie nicht übernommen wurden – werden im Importprotokoll separat aufgelistet. Auf Wunsch gelangen Sie von dort aus direkt in die Vertragsverwaltung des Pa­ti­en­ten und können Änderungen manuell vornehmen.

Vergangene Importe immer parat

Auch im Nachhinein können Sie sich jederzeit einen Überblick über Ihre Importe und die Protokolle zu diesen verschaffen – rufen Sie einfach die Historie auf. Dort können Sie sich alle abgeschlossenen und abgebrochenen Importe an­zei­gen lassen. Zusätzlich können Sie die Importliste nach Ihren Wünschen filtern. Die Protokolle mit den Detailinformationen zu den einzelnen Importen sind ebenfalls nur einen Klick entfernt.

Mit diesem Update stellen wir Ihnen Dr. Doxx in neuem Design und mit er­wei­ter­ten Funktionen zur Verfügung. Der Vorteil für Sie: Sie erhalten ab sofort noch mehr Informationen zu Ihrer Praxissoftware. So erfahren Sie direkt in x.comfort, was es alles Neues gibt, und können schnell reagieren, wenn z. B. zu einem Up­date eine wichtige Information vorliegt.

  • Dr. Doxx informiert über neue Updates und Service Packs: Zusätzlich zu den regulären Updates werden Sie nun auch über neue Service Packs in­for­miert. Warten Sie z. B. auf ein Update, das eine für Sie wichtige In­for­ma­tion ent­hält, sehen Sie das zukünftig direkt in Ihrer Praxissoftware.
  • Besserer Überblick über neue Nachrichten: Liegen mehr als zwei neue Nachrichten vor, bekommen Sie diese nun in einer neuen Übersicht angezeigt Damit können Sie sich zukünftig einfacher und schneller einen Überblick über neue Nachrichten verschaffen.
  • Verpasste Informationen werden angezeigt: Außerdem bekommen Sie nun auch verpasste Nachrichten angezeigt. Starten Sie z. B. nach einem Praxis­ur­laub x.comfort neu, erhalten Sie alle verpassten Nachrichten und es gehen kei­ne Informationen mehr verloren.

Wir stellen Ihnen mit dem kommenden Quartals-Update im Rahmen des Di­rekt­ver­trags­mo­duls den neuen HzV-Vertrag BKK VAG Hessen mit der Ver­si­cher­ten­ein­schrei­bung zur Verfügung.

01.12.2017 | Service Pack 17.4 24.11.2017

Das Service Pack 17.4 24.11.2017 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung.

Bitte installieren Sie das Service Pack in jedem Fall, wenn Sie Psychotherapie-Leistungen erbringen oder eine BG-Abrechnung durchführen. Andernfalls ist dieses Service Pack nicht relevant für Sie. Bitte informieren Sie sich im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Wie wir Sie vor Kurzem informierten, kann unter bestimmten Umständen ein Anzeige- und Berechnungsfehler im Rahmen der Anerkannten Psycho­therapie auftreten. In den Anerkennungsbescheiden in den Zusatzdaten kann es passieren, dass die Anzahl der abgerechneten Leistungen nicht korrekt berechnet und angezeigt wird. Das Service Pack enthält eine Funktion, mit der Sie prüfen können, ob Sie von dem Fehler betroffen sind. Wie Sie dabei vor­­ge­hen, er­fah­ren Sie unter Anleitung zur Überprüfung der An­er­ken­nungs­be­schei­de.

Wie wir Sie kürzlich informierten, haben die Unfallversicherungsträger und die Deutsche Krankenhausgesellschaft Änderungen an der UV-GOÄ beschlossen, die rückwirkend zum 01.10.2017 gültig sind. Gemäß den neuen Vorgaben wurden die Anästhesieleistungen 462 bis 477a aus Teil D der UV-GOÄ aktualisiert. Für diese Leistungen werden nun Besondere Kosten ausge­wiesen.

Bitte beachten Sie beim Buchen der Ziffer 462
: Für diese Ziffer unterscheiden sich die Besonderen Kosten je nach Anästhesieart. Daher steht Ihnen diese Ziffer in Ihrer Praxissoftware in zwei Varianten zur Verfügung.

Ziffer Beschreibung Besondere Kosten
462 berechnungsfähig bei Allgemeinanästhesie mit Larynxmaske, Maske oder Jet 15,35 Euro
462a berechnungsfähig bei Allgemeinanästhesie mit endotrachealer Intubation 10,19 Euro

Bitte beachten Sie außerdem: Aufgrund der rückwirkenden Geltung der Änderungen sollen bereits ausgestellte Rechnungen laut dem neuen Beschluss nicht erneut ausgestellt werden. Haben Sie jedoch solche Ziffern gebucht und noch nicht abgerechnet, ist es erforderlich, diese erneut zu buchen: Ermitteln Sie diese Ziffern über die Statistik Krankenblatt-Übersicht (Hauptmenü > 5 Statistik > 3 Krankenblatt-Übersicht), löschen Sie diese und buchen Sie die Ziffern erneut. Damit können Sie diese gemäß den neuen, ab 01.10.2017 gültigen Vorgaben abrechnen.

Das Service Pack beinhaltet außerdem die Korrekturen des Service Packs 17.4 06.10.2017:

  • BG-Ziffern können wieder abgerechnet werden
  • KV Nordrhein: Ausstellen der Sammelerklärung wieder möglich
  • KV Westfalen-Lippe: Fehlermeldung beim Buchen von EBM-Ziffern erscheint nicht mehr

Wenn Sie diese Korrekturen benötigen, können Sie einfach das aktuelle Service Pack installieren.

Hinweise zur Installation

  • Da das Service Pack Aktualisierungen der Zifferndaten enthält, dauert die Installation des Service Packs länger als gewohnt. Wir empfehlen Ihnen daher, das Service Pack außerhalb Ihrer Sprechstunde einzuspielen.
  • Voraussetzung zur Installation ist die x.comfort-Version 17.4.
    Wenn Sie noch mit der Version 17.3 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 17.4 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 17.4 24.11.2017 ein.
    Sie können das Service Pack natürlich auch installieren, wenn Sie bereits mit dem Service Pack 17.4 06.10.2017 arbeiten.
    Sie arbeiten bereits mit der Version 18.1 Preview (im Hauptmenü steht dann18.1 Preview)? In diesem Fall erhalten Sie das Service Pack von unserem Software-Support. Bitte wenden Sie sich daher an unseren Software-Support, wenn Sie das Service Pack benötigen.
  • Zur Installation des Service Packs benötigen Sie Administratorenrechte.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden. Achten Sie bitte darauf, dass x.comfort an allen Arbeitsstationen vollständig beendet ist (auch bei Terminalservern).
  • Anschließend wird im Krankenblatt im Menü ? > Info die Version 17.4 24.11.2017_2 ange­zeigt.

Anleitung zur Überprüfung der Anerkennungsbescheide

So prüfen Sie, ob Sie von dem Anzeige- und Berechnungsfehler im Rahmen der Anerkannten Psychotherapie betroffen sind:

  1. Wählen Sie 8 Zusatzprogramme > L Dateipflege.
  2. Geben Sie im Feld Programmnummer die Zahl 139 ein.
  3. Starten Sie die Prüfung mit F2 Start.
    x.comfort prüft nun, ob der Fehler bei Ihnen auftritt. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Wenn die Prüfung abgeschlossen ist, erscheint das Fenster x.comfort Dateipflege. Dort erhalten Sie alle Informationen für das weitere Vorgehen. Sollten Sie von dem Fehler betroffen sein, erfahren Sie in diesem Fenster die Telefonnummer, unter der Sie unseren Software-Support in dieser Sache erreichen. Dieser behebt dann den Fehler. Wenn Sie nicht betroffen sind, müssen Sie nichts weiter tun.

23.11.2017 | 2. Service-Information zum Service Pack 17.4 24.11.2017

Wie wir Sie vor kurzem informierten, arbeiten wir derzeit am Service Pack 17.4 24.11.2017 mit Aktualisierungen für die BG-Abrechnung. Bitte beachten Sie, dass sich die Veröffentlichung voraussichtlich auf Ende der KW 48 verschiebt. Grund dafür ist, dass derzeit unter bestimmten Umständen ein Anzeige- und Berechnungsfehler im Rahmen der Anerkannten Psychotherapie auftritt. Die Lösung dafür werden wir ebenfalls in das Service Pack 17.4 24.11.2017 integrieren. Genaueres erfahren Sie in der aktuellen Service-Information.

Wir empfehlen Ihnen dringend, das Service Pack 17.4 24.11.2017 zu installieren, wenn Sie Leistungen der Anerkannten Psychotherapie erbringen und/oder BG-Abrechnungen erstellen.

20.11.2017 | 1. Service-Information zum Service Pack 17.4 24.11.2017

Heute möchten wir Sie über aktuelle Änderungen im Rahmen der BG-Abrechnung informieren. Wenn Sie keine BG-Abrechnung durchführen, sind die nachfolgenden Informationen nicht relevant für Sie.

BG-Nebenkostentarif wurde rückwirkend zum 01.10.2017 aktualisiert

Die Unfallversicherungsträger und die Deutsche Krankenhausgesellschaft haben am 04.10.2017 Änderungen am BG-Nebenkostentarif beschlossen. Unter anderem werden für die neu eingeführten Anästhesieleistungen 462 bis 477a aus Teil D nun auch Besondere Kosten ausgewiesen. Diese Änderungen sind rückwirkend zum 01.10.2017 gültig. Sie wurden uns jedoch erst Anfang November zur Verfügung gestellt und sind somit nicht in der aktuellen x.comfort-Version 17.4 enthalten.

Service Pack 17.4 24.11.2017 bald verfügbar

Damit Sie nach den neuen Vorgaben arbeiten können, stellen wir Ihnen voraussichtlich am Ende dieser Woche, KW 47, spätestens bis Anfang nächster Woche das Service Pack 17.4 24.11.2017 mit diesen Aktualisierungen zur Verfügung. Sie erhalten es wie gewohnt im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads. Wir empfehlen Ihnen, dieses Service Pack zu installieren, wenn Sie von diesen Änderungen betroffen sind. Im nächsten Quartals-Update, Version 18.1, werden die neuen Beträge dann automatisch in x.comfort enthalten sein.

Bitte beachten Sie dazu auch folgenden Hinweis: Aufgrund der rückwirkenden Geltung der Änderungen sollen bereits ausgestellte Rechnungen laut dem neuen Beschluss nicht erneut ausgestellt werden.

Tipp
Ausführliche Informationen zu den Änderungen des BG-Nebenkostentarifs finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung unter dguv.de (Rehabilitation/Leistungen > Vergütung der Leistungserbringer). Dort finden Sie auch die aktualisierte UV-GOÄ 2017.

16.11.2017 | Service-Information Aktuelle Windows-Updates verursachen Druckprobleme

Derzeit kommt es nach dem aktuellen Windows-Update bei den Betriebssystemen Windows 7(KB4048957)/ Windows Server 2008 R2, Windows 10(KB4048954) und weiteren Windows-Versionen zu Schwierigkeiten beim Drucken von Dokumenten aus x.comfort. Betroffen sind Drucker der Marken Epson und OKI.

Bitte informieren Sie sich über die Details und die Lösungen, die wir Ihnen dafür anbieten, in der aktuellen Service-Information.

27.10.2017 | Service-Information 17.4 27.10.2017

Verwenden Sie in x.comfort Patientennummern, die ein Leerzeichen enthalten, z. B. 233 P oder 556 B? Dann beachten Sie bitte diese wichtige Information.

06.10.2017 | Informationen zum Service Pack 17.4 06.10.2017

Das Service Pack 17.4 06.10.2017 steht ab sofort online im x.servicecenter und im Kundenbereich unter Downloads zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen, dieses Service Pack zu installieren, wenn einer der unten genannten Punkte bei Ihnen auftritt. Bitte informieren Sie sich im Folgenden über den Inhalt des Service Packs und lesen Sie die Installationshinweise aufmerksam durch.

Inhalt des Service Packs

Im aktuellen Update, Version 17.4, waren fälschlicherweise mehrere BG-Ziffern mit einer Gültigkeit ab dem 01.10.2017 enthalten, obwohl sie schon im 3. Quartal 2017 gültig waren. Dieses Problem trat ab dem Zeitpunkt der Installation 17.4 bis zum 01.10.2017 auf. Scheine mit solchen Ziffern konnten daher nicht abgerechnet werden. Mit dem vorliegenden Service Pack wurde das Gültigkeitsdatum aller betroffenen Ziffern korrigiert. Sie können diese Ziffern nun für die entsprechenden Patienten nachträglich buchen und die betroffenen Scheine in gewohnter Weise abrechnen.

Wenn Sie in der KV Nordrhein Ihre Online-Abrechnung mit HBA erstellen, war es in der Version 17.4 nicht möglich, die Sammelerklärung zu signieren. Mit diesem Service Pack ist dies wieder problemlos möglich. Die Fehlermeldung erscheint nun nicht mehr. Wenn Sie Ihre Abrechnung bereits ohne Sammelerklärung erstellt und versendet haben, können Sie Ihre Sammelerklärung ganz einfach nachträglich versenden (siehe x.comfort-Onlinehilfe (F1) > Punkt Sammelerklärung nachträglich versenden).

Im KV-Bereich Westfalen-Lippe erschien beim Buchen von EBM-Ziffern eine Fehlermeldung, dass die entsprechende Ziffer für diesen Schein nicht abrechenbar ist. Diese Meldung erscheint nun nicht mehr. Sie können EBM-Ziffern nun wieder wie gewohnt problemlos buchen. Auch das Erstellen der Regelwerksliste (Hauptmenü > 8 Zusatzprogramme > 6 Regelwerk) ist nun wieder ohne Weiteres möglich. Dort werden nun nur noch tatsächliche Regelwerksfehler angezeigt.

Hinweise zur Installation

  • Die Installation kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Wir empfehlen Ihnen daher, das Service Pack außerhalb Ihrer Sprechstunde einzuspielen.
  • Voraussetzung zur Installation ist die x.comfort-Version 17.4.
    Wenn Sie noch mit der Version 17.3 arbeiten, installieren Sie zuerst die Version 17.4 und aktualisieren Sie alle Arbeitsstationen. Anschließend spielen Sie das Service Pack 17.4 06.10.2017 ein.
  • Zur Installation des Service Packs benötigen Sie Administratorenrechte.
  • Das Service Pack muss nur an einer Arbeitsstation eingespielt werden. Achten Sie bitte darauf, dass x.comfort an allen Arbeitsstationen vollständig beendet ist (auch bei Terminalservern).
  • Anschließend wird im Hauptmenü die Versionsnummer 17.4 06.10.2017 angezeigt.

02.10.2017 | Informationen zum Service Pack 17.4 06.10.2017

Mit dem aktuellen Update, Version 17.4, treten in den KV-Bereichen Nordrhein und Westfalen-Lippe in bestimmten Fällen Fehler auf. Dazu erhalten Sie in Kürze das Service Pack 17.4 06.10.2017. Bitte beachten Sie die Service-Information bzgl. Details und Lösungen, die wir Ihnen dafür anbieten.

29.09.2017 | Informationen zum Service Pack 17.4 06.10.2017

Rechnen Sie BG-Ziffern ab? Dann beachten Sie bitte diese wichtige Ser­vice−In­for­ma­ti­on.

Wir arbeiten derzeit an einem Service Pack 17.4 06.10.2017, das wir Ihnen vo­r­aus­sicht­lich Ende nächster Woche, KW 40, zur Verfügung stellen werden.

Sie erhalten es wie gewohnt online über das x.servicecenter sowie über den Kun­den­be­reich unter Downloads.

27.09.2017 | Hinweise zur Update-Installation 17.4

Ab sofort steht das Quartalsupdate für x.comfort, Version 17.4, im Bereich Downloads zur Verfügung. Wenn Sie das Update noch per Post erhalten, dürfen Sie ab der 40. Kalenderwoche mit dem Eintreffen der DVD rechnen.

Alles Wissenswerte zum neuen Update haben wir im Folgenden für Sie zu­sam­men­ge­fasst.

Aktuelles Updateschreiben öffnen

Was muss ich für die Abrechnung des 3. Quartals beachten?

Ihre Kassenabrechnung für das 3. Quartal können Sie mit der aktuellen Version 17.3 oder einem beliebigen Service Pack zur Version 17.3 durchführen. Wie immer können Sie die Abrechnung aber auch mit der neuen Version 17.4 erstellen. Generell empfehlen wir Ihnen, bereits heute Probeabrechnungen für das 3. Quartal durchzuführen und die Fehlerlisten frühzeitig abzuarbeiten.

Wenn Sie Abrechnungen über KV-Connect versenden (Kassenabrechnung bzw. 1-Click-Abrechnung, DMP, Vorsorge – Koloskopie und Hautkrebsscreening –, DALE-UV), installieren Sie das Update 17.4 bitte auf jeden Fall vor der Abrechnung des 3. Quartals 2017 – spätestens jedoch bis 01.10.2017. Der Versand via KV-Connect wurde an die aktuellen sicherheitstechnischen Vorgaben angepasst. Damit Ihre Abrechnung den neuen Vorgaben entsprechend korrekt versendet wird, installieren Sie bitte vor der Abrechnung die Version 17.4.

Wann muss das Update installiert werden?

Ab Oktober gelten für die Formulare Verordnung häuslicher Krankenpflege (Muster 12), Verordnung Soziotherapie gemäß § 37a SGB V (Muster 26) oder Verordnung bei Überweisung zur Indikationsstellung für Soziotherapie (Muster 28) neue Formularvordrucke. Diese sind ohne Übergangsfrist ab 01.10.2017 zu verwenden. Wenn Sie also mit einem dieser Formulare arbeiten, installieren Sie das Update 17.4 unbedingt bis 01.10.2017 (bzw. spätestens, bevor Sie das erste Mal im 4. Quartal eines dieser Formulare verwenden).

Damit Sie genügend Zeit haben, die Version 17.4 bis 01.10.2017 einzuspielen, empfehlen wir Ihnen, das Update online herunterzuladen, wenn Sie es gewöhnlich noch per Post erhalten.

Sie buchen BG-Ziffern? Dann beachten Sie bitte folgenden Hinweis: Zum 4. Quartal 2017 wird die Bewertung der meisten dieser Ziffern erhöht. Wenn Sie diese nach dem 01.10.2017 noch mit dem Update 17.3 buchen, enthalten diese Ziffern nicht die aktuelle Bewertung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, das Update 17.4 vor dem 01.10.2017 einzuspielen. Sollten Sie nach diesem Datum noch BG-Ziffern mit dem Update 17.3 buchen, müssen Sie diese nach der Installation des Updates 17.4 über die Statistik heraussuchen und einzeln anpassen.

Was muss ich für die Update-Installation beachten?

Unter Umständen kann es während der Update-Installation der Version 17.4 unter Windows 10 zu längeren Pausen kommen. Brechen Sie das Update bitte auf keinen Fall ab. Starten Sie das Update nicht erneut. Die Installation läuft im Hintergrund weiter. Starten Sie das System auf keinen Fall neu und schalten Sie auch den Rechner nicht aus, bis das Update erfolgreich installiert wurde. Bitte halten Sie im Zweifelsfall immer zuerst Rücksprache mit dem Software-Support.

Wenn Sie bei der Update-Installation eine der folgenden Meldungen erhalten, verhalten Sie sich bitte wie folgt:

Meldung auf Deutsch
Meldung auf Englisch

Führen Sie den Neustart nicht durch. Bestätigen Sie die Meldung mit Abbrechen bzw. Cancel und führen Sie die Update-Installation wie gewohnt fort. Nehmen Sie auch auf keinen Fall die DVD aus dem DVD-Laufwerk, wenn Sie Ihr Update per DVD installieren. Bitte melden Sie sich im Anschluss beim Software-Support und informieren Sie uns, dass Sie diese Meldung erhalten haben. Damit unterstützen Sie uns bei der Optimierung unseres Update-Prozesses.

Unter Umständen wird Ihnen bei der Installation des Updates von der DVD folgendes Hinweisfenster angezeigt:

Bestätigen Sie diese Meldung bitte nicht. Nehmen Sie sofort Kontakt mit unserem Software-Support auf. Die Sonderrufnummer für diese Fälle lautet 0951 9335-7970.

Was muss ich außerdem beachten?

Führen Sie Koloskopie-Untersuchungen im Rahmen von Vorsorgemaßnahmen durch? Falls Sie bei deren Abrechnung in der Ziffernbegründungsmaske im Feld Patienten-Nr. des FEK (5040) eine Nummer eintragen müssen, beachten Sie bitte folgenden Hinweis:

Geben Sie in diesem Feld die exakte Dokumentations-Patienten-Nr. an, die Sie beim Erstellen der ersten Vorsorge-Dokumentation für diesen Patienten vergeben haben. Geben Sie nicht die Patientennummer an, die der Patient in Ihrem Praxisverwaltungssystem hat. Lassen Sie auch keine eventuell vorangestellten Nullen weg. Andernfalls kann die Ziffer nicht der entsprechenden Vorsorge-Dokumentation zugeordnet werden. Die Dokumentations-Patienten-Nr. des jeweiligen Patienten sehen Sie unter anderem im Rückschrieb zur Vorsorge-Dokumentation im Krankenblatt.

Wenn Sie eArztbriefe versenden und dabei das KV-Connect-Adressverzeichnis verwenden (Hauptmenü > 2 Stammdaten > 3 Arztkollegen > Schaltfläche KV-Connect-Adressverzeichnis), beachten Sie bitte folgenden Hinweis: Die KV-Telematik stellt das KV-Connect-Adressverzeichnis zum 16.10.2017 auf einen neuen Port um (bisher: 10389, neu: 636). In der Regel sollte diese Umstellung bei Ihnen keine Probleme verursachen. Im Einzelfall kann es jedoch vorkommen, dass danach keine Suche im KV-Connect-Adressverzeichnis mehr möglich ist. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an Ihren medatixx-Servicepartner.

Welche Version ist Voraussetzung für das neue Update?

Voraussetzung zur Installation ist das letzte Quartalsupdate, Version 17.3. Sollten Sie dies noch nicht installiert haben, aktualisieren Sie Ihre Praxissoftware bitte zuerst auf die Version 17.3.

Welche neuen Funktionen erhalte ich mit der Version 17.4?

Damit Sie noch effizienter und bequemer mit eArztbriefen arbeiten können, werden wir Ihnen mit diesem Update einige Neuerungen zur Verfügung stellen. Das Besondere: Nachdem wir nun den KBV-zertifizierten eArztbrief nach eHealth-Gesetz anbieten, können Sie jetzt die Ziffern für Versand und Empfang buchen.

  • Ziffern automatisch buchen:
    Die Abrechnungsziffern jedes Mal manuell zu buchen, kostet Zeit – deshalb können Sie diese auch automatisch buchen. Um die automatische Buchung zu aktivieren, reicht ein Klick am Anfang des Quartals aus. Und wenn Sie sich danach doch anders entscheiden: Sie können die automatische Buchung jederzeit wieder deaktivieren.
  • Neue Statussymbole für die Abrechnung:
    Damit Sie leichter den Überblick behalten, ob die Ziffern für den Empfang bzw. Versand schon gebucht sind, gibt es ein neues Symbol im x.comcenter. Es zeigt Ihnen an, ob die Ziffer gebucht werden kann, schon gebucht ist oder nicht gebucht werden kann. So wird die Buchung nicht so leicht vergessen.
  • Mehr Informationen beim manuellen Zuordnen:
    Wenn Sie einen empfangenen eArztbrief manuell zuordnen, behalten Sie künftig mit dem Fenster Patientenzuordnung noch besser den Überblick. Dort werden Ihnen alle vorhandenen Unterschiede zwischen den Daten in dem Dokument und Ihren Patientenstammdaten auf einen Blick angezeigt und Sie können Fehler in der Zuordnung vermeiden.

Patienten können über die App x.patient ab sofort PDF- und Bilddateien an das x.comcenter verschicken, wenn Sie das wünschen. Wenn beispielsweise ein Patient eine App nutzt, um einen Überblick über seine Migräneanfälle zu behalten, kann er Ihnen die Ergebnisse auf diese Weise als PDF übermitteln. Wenn die Dateien bei Ihnen im x.comcenter ankommen, sieht das so aus:

Besonders komfortabel: Sie können die Dateien ganz einfach per Mausklick aus dem x.comcenter ins Krankenblatt des Patienten übernehmen und von dort aus auch wieder aufrufen. Damit haben Sie alle Informationen zum Patienten an einem Ort gesammelt.

Für Ihre DMP- oder Vorsorge-Abrechnung (Früherkennungs-Koloskopie und Hautkrebs-Screening) erhalten Sie mit diesem Update eine praktische Erweiterung – die Abrechnungshistorie. Diese bietet Ihnen u. a. die folgenden Vorteile:

  • Optimaler Überblick: Sie sehen jederzeit, wann Sie welche Abrechnung erstellt haben und erkennen auf einen Blick, welche Dokumentationen in einer Abrechnung enthalten sind.

  • Einfaches Stornieren: Sie können ein komplettes Abrechnungspaket nun mit nur einem Mausklick stornieren. Über die Funktion Abrechnung wiederholen kann ein ganzes Abrechnungspaket automatisch storniert und mit nur wenigen Mausklicks ganz einfach wiederholt werden.

  • Versand wiederholen: Hat der Abrechnungsversand einmal nicht funktioniert? In der Abrechnungshistorie können Sie die Abrechnung jetzt ganz einfach noch einmal neu versenden.

  • Begleitzettel ausdrucken: Auch den Begleitzettel zu einer Abrechnung können Sie nun problemlos nachträglich noch einmal ausdrucken.

Dr. Doxx unterstützt Sie ab sofort auch bei der Pflege Ihrer Praxissoftware. Er informiert Sie zukünftig direkt in x.comfort, sobald ein neues Quartals-Update oder ein Service Pack verfügbar ist. Warten Sie z. B. auf ein Update, das für Sie wichtige Funktionen enthält, sind Sie nun unmittelbar informiert. Sie können anschließend über Dr. Doxx ganz einfach ins x.servicecenter wechseln und von dort aus die Installation starten. Haben Sie einmal vergessen, ein Update zu installieren? Sobald Sie auf Dr. Doxx klicken, erhalten Sie eine entsprechende Erinnerung. So wissen Sie immer, wenn Ihre Praxissoftware noch nicht auf dem aktuellen Stand ist.

Damit ist Dr. Doxx Ihr zentraler Informationslotse rund um Ihre Praxissoftware. Sie erhalten von ihm alle wichtigen Neuigkeiten – von aktuellen Service- und Update-Informationen bis hin zu neuen Updates – und sind so immer sofort informiert.