Referenzen

Karin Kluge, IT-Koordinatorin im Forum Gesundheit Dresden

Frau Kluge, Sie sind IT-Koordinatorin des MVZs Forum Gesundheit Dresden (FGD MVZ GbR). Was gehört zu Ihren Aufgaben?

Früher hätte man diese Funktion als technische Leitung bezeichnet. Ich bin Ansprechpartnerin rund um Software, Technik, Netzwerktechnik und so weiter. Wenn Störungen auftreten, kümmere ich mich entweder selbst um die Lösung oder nehme bei Bedarf Kontakt zu den zuständigen Firmen auf. Im Laufe der Jahre – ich bin seit 2007 in dieser Position – habe ich mir schon einiges abgeschaut und angeeignet.
Von Hause aus bin ich examinierte Krankenschwester. Allerdings habe ich in diesem Bereich nicht viel gearbeitet, sondern schon früh im Elektro-Unternehmen meiner Familie mitgewirkt. Dort habe ich mir viel Wissen rund um Technik, Elektrotechnik und Sanierung sowie ein Gefühl für Preise angeeignet.
Auch die Analyse und das Nachverhandeln von Angeboten sind mir vertraut. Das hilft mir als IT-Koordinatorin. Denn zu meinen Aufgaben gehört es auch, Angebote einzuholen und Investitionen, wie in die Erweiterung von Standorten oder Technik, zu planen. Gemeinsam mit allen beteiligten Firmen setze ich mich dann zusammen und wir entwickeln ein Konzept.

Seit wann haben Sie x.isynet Pro im Einsatz?

Ich schätze seit 2001.

Welche besonderen Anforderungen haben Sie an Ihre Praxissoftware?

Die Arbeit mit einem übersichtlichen Terminplaner ist in unserem Bereich sehr wichtig. In x.isynet Pro haben wir viele Spielmöglichkeiten. Die brauchen wir, weil sich unsere Ärzte auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert haben. Das bedeutet, dass wir unterschiedliche Sprechstundenarten nutzen können. Auch individuelle Weiterbildungen und Urlaube der Ärzte müssen gut erkennbar sein. Wir haben A-, B- oder C-Wochen, der eine Arzt hat eine AB-, der andere eine ABC-Woche. Wir können uns beispielsweise alle Ärzte, die an einem bestimmten Tag an einem bestimmten Standort eingesetzt sind, anzeigen lassen, was ebenfalls für eine bessere Übersicht wichtig ist. Auch Dienstpläne ändern sich hin und wieder und müssen mit den OP-Plänen in den Krankenhäusern abgestimmt werden. Allerdings muss man bei der Terminplanung sehr genau aufpassen.
Wenn man beispielsweise bei Behandlungsräumen, -orten, Terminart oder Behandler an einer Stelle vergessen hat, ein Häkchen zu setzen, dann gibt es Kollisionen. Ein übersichtlicher Terminplan ist das A und O und mit dem in x.isynet Pro kommen wir relativ gut zurecht.

Sicher ist auch die Benutzerverwaltung ein wichtiger Aspekt?

Das ist wahr. Die Verwaltung von Benutzern, Rechten und Sichten ist ganz entscheidend in einer so großen Einrichtung wie unserer. Wir haben die Kategorien "Helferin", "Schwester", "Arzt" und "Admin" – jeder hat andere Rechte. Die kann man in x.isynet Pro relativ gut zuweisen. Doch es gibt auch Grenzen, wenn man beispielsweise möchte, dass ein bestimmter Mitarbeiter nichts löschen können soll oder grundsätzlich nur autorisierte Mitarbeiter löschen dürfen. Die Benutzer- und Rechteverwaltung in x.isynet Pro ist an der einen oder anderen Stelle sicher noch erweiterungsfähig, aber sie reicht für unsere Ansprüche, und es lässt sich damit gut arbeiten.

Wie zufrieden Sind Sie mit x.isynet Pro?

Man hat sich über die Jahre daran gewöhnt. x.isynet Pro ist übersichtlich und bietet viele Möglichkeiten. Leider konnten wir noch gar nicht alle Funktionen ausschöpfen. Das Dokumentationsmodul beispielsweise ist klasse und kann die Arbeit enorm erleichtern. Damit wird die Nutzung noch komfortabler. Aber es ist ein enormer Pflegeaufwand nötig, um die Basisdaten einzutragen. Das kann auch nur durch einen Arzt erfolgen. Wenn jeder Arzt ein eigenes Dokumentationsmodul hätte, wäre das vorteilhaft. Aber so müssen sich dreizehn Ärzte nach einer vorgegebenen Struktur richten, und das ist nicht immer einfach. Sicher ist das aber auch eine Organisationsfrage.

Wie archivieren Sie?

Für die elektronische Archivierung setzen wir mediDOK ein. Dokumente, Arthroskopie- oder Videobilder werden alle  im Programm mediDOK abgespeichert. Die Software ist über eine GDT-Schnittstelle an x.isynet angebunden, sodass man die in mediDOK archivierten Dateien direkt über einen Button in x.isynet Pro aufrufen kann. Das lässt sich komfortabel bedienen. mediDOK läuft mehr oder weniger im Hintergrund. Was man bei mediDOK jedoch anmerken muss, ist, dass die Betreuung optimierungsbedürftig ist. Wir hatten in der Vergangenheit  mit mediDOK ein Problem, aber von dort keine Hilfe bekommen. Schließlich hat unser medatixx-Betreuer sehr kreativ für uns eine individuelle Lösung finden können, obwohl es eigentlich eine Sache von mediDOK gewesen wäre.

Wie zufrieden sind Sie mit der x.isynet Pro-Hotline?

Inzwischen bin ich sehr zufrieden. Die Hotline-Mitarbeiter wissen Bescheid und kümmern sich. Rückrufe erfolgen zuverlässig. Ich kann mich nicht beschweren. Seit dem Umzug des Unternehmens Ende letzten Jahres ist die Erreichbarkeit noch zuverlässiger geworden. Ich persönlich bin mit der x.isynet Pro-Hotline sehr zufrieden, und die Mitarbeiter sind durch die Bank kompetent.

Wie zufrieden sind Sie mit dem Service der medatixx-Niederlassung Ost?

Wissen Sie, wir sind mit unserer großen Einrichtung auf einen exzellenten Service angewiesen. Daher haben wir mit der medatixx-Niederlassung Ost eine IT-Servicevereinbarung abgeschlossen. Und damit läuft es wirklich sehr, sehr gut. Mit dem Service der medatixx-Niederlassung Ost bin ich hochgradig zufrieden. Es gibt nur einen ganz kleinen Wermutstropfen: Wenn unser Hauptansprechpartner Urlaub hat oder krank ist, haben wir zwei weitere feste Ansprechpartner, die unsere Infrastruktur zwar auch kennen, aber nicht ganz so gut wie  unser Hauptansprechpartner.

Was bringt die IT-Servicevereinbarung?

Wir erleben spürbar, dass wir vorrangig behandelt werden. Es ist fast schon ein persönliches Verhältnis. Rufe ich in der medatixx-Niederlassung Ost an, habe ich das Gefühl, dass man sich bewegt, wenn ich das so sagen darf. Es scheint hinterlegt zu sein, dass, wenn wir anrufen, wir vorrangig behandelt werden sollen.
Auch die Vor-Ort-Präsenz ist exzellent. Ist ein Problem nicht via Fernwartung zu lösen, können die Mitarbeiter der medatixx-Niederlassung Ost in einer Viertelstunde bei uns sein. Die Techniker haben eine sehr große Kompetenz.
Selbst wenn ich einen Techniker unterwegs erreiche und er nicht an einem PC sitzt, kann er uns aus dem Gedächtnis heraus durch das Programm lotsen.

Das ist ja kaum zu glauben ...

… aber wahr. Die Mitarbeiter in der medatixx-Niederlassung Ost sind wirklich engagiert und um Problemlösungen bemüht. Und das Wort "bemüht" meine ich nicht verklausuliert. Sie kümmern sich wirklich ganz hervorragend um uns.
Auch die Freundlichkeit ist hervorzuheben. Die Mitarbeiter sind außergewöhnlich freundlich. Man hat nie das Gefühl, da denkt einer „Ach jetzt ruft die wieder an“. Das gilt auch für die Hotline. Nach einem Update hatten wir ein Phänomen und ich rief die Hotline an. Fünf Tage später schilderte ich ein anderes Phänomen und ich wurde sofort auf den vorherigen Anruf angesprochen. Die Mitarbeiter erinnern sich selbst an Kleinigkeiten. Wissen Sie, auf solche Nuancen achte ich und war sehr positiv überrascht, dass die erste Anfrage dort präsent war. Das empfinde ich als sehr angenehm. Auch die Techniker muss ich besonders loben.

Womit verdienen die Techniker Ihr Lob?

Die Techniker der medatixx-Niederlassung Ost erlebe ich als sehr kompetent. Sie sind kreative Köpfe, die nicht nach einem festen Schema arbeiten, sondern auch um die Ecke denken können. Wo andere sagen würden, wir brauchen ein neues Gerät, versuchen die medatixx-Techniker – wenn sinnvoll und möglich?– zuerst das alte Gerät zu retten. Die suchen nach praktikablen Lösungen und sind dabei sehr kundenorientiert.
Als die XP-Umstellung kam, hatten sie uns eine neue Hardware empfohlen. Das hatte absolut Hand und Fuß. Wie gesagt, Sie achten auf sinnvolle Lösungen und das Interesse des Kunden wird immer gewahrt. So fühlt man sich nie über den Tisch gezogen, das finde ich sehr schön. Es ist ein Vertrauensverhältnis entstanden und man muss nicht alles hinterfragen. Wir haben ein Grundvertrauen insbesondere zu den Mitarbeitern der medatixx-Niederlassung Ost, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Und auch die Freundlichkeit ist dort besonders hervorzuheben.

Können Sie x.isynet Pro und die medatixx-Niederlassung Ost empfehlen?

Das kann ich unbedingt und habe es auch schon in die Tat umgesetzt. Der Service der medatixx-Niederlassung Ost ist mit der IT-Servicevereinbarung exzellent, die Mitarbeiter sind außergewöhnlich freundlich und sehr kompetent. Bei Bedarf ist binnen fünfzehn Minuten jemand bei uns vor Ort.
Auch die Stabilität der Kundenbeziehung zur medatixx-Niederlassung Ost ist sehr gut. Wir haben konstant dieselben Ansprechpartner und müssen bei Fragen nicht immer bei Adam und Eva anfangen. Unsere drei festen Ansprechpartner kennen unsere große Einrichtung und helfen schnell, kompetent und sehr kundenorientiert.
x.isynet Pro ist eine stabile und umfangreiche Praxissoftware mit individuellen Konfigurationsmöglichkeiten, die auch die Anforderungen unserer sehr großen Einrichtung erfüllt.

Frau Kluge, vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview führte Monika Nolte, freie Journalistin.

www.forum-gesundheit-dresden.de

  • Karin Kluge, IT-Koordinatorin Forum Gesundheit Dresden
  • Karin Kluge, IT-Koordinatorin im Forum Gesundheit Dresden (FGD MVZ GbR)
x.isynet Pro
Referenz als PDF-Datei laden und ansehen