Referenzen

Praxis Dr. med. Christoph Schrafstetter

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,

seit gut drei Jahren arbeiten wir in unserer MedArtes Praxis/Klinik mit x.isynet. Der Softwareumstieg wurde nötig, als wir in unser neues „Haus der Gesundheit“ in Neutraubling einzogen und sich unser Ärzteteam noch einmal vergrößerte. Damit stiegen unsere IT-Anforderungen deutlich. Es galt, drei Standorte – unser neues Praxiszentrum, eine Filiale in Pfaffenberg und das Krankenhaus Wörth, in dem wir eine Belegabteilung führen – miteinander zu vernetzen und rund dreißig Arbeitsplätze anzubinden. Ebenso haben wir ein spezielles Anforderungsprofil hinsichtlich Briefschreibung und individueller Einstellungen.

Der Support erfüllt besondere Anforderungen.

Beim Umzug kam es, wie oft bei großen Bauprojekten, zu baulichen Verzögerungen. Trotz dieser Widrigkeiten hat medatixx sich sehr flexibel gezeigt. Mithilfe des Einsatzes vieler Mitarbeiter hat medatixx es geschafft, dass wir unseren Zeitplan einhalten konnten – inklusive Vernetzung, Installation und Geräteanbindung. Bei einer großen Einrichtung wie der unseren ist ein Komplettausfall des IT-Systems oder einer Hardwarekomponente ein GAU mit direkten und erheblichen wirtschaftlichen Folgen. Mit medatixx haben wir einen Partner, der hier besondere Leistungen anbietet. So vereinbarten wir einen technischen Support, der uns binnen einer Stunde zur Verfügung steht.

5.000 versendete Briefe pro Quartal und 200 eingehende Dokumente täglich – eine Herausforderung für die IT.

Wir versenden rund 5.000 Briefe pro Quartal und versuchen, weitgehend papierlos zu arbeiten. Um dies zu managen, hat medatixx auch hier unsere speziellen Anforderungen erfüllt. Wir können von jedem Standort aus jederzeit die vollständige Patientenakte einsehen, Briefe an einem Ort beginnen, am anderen prüfen und von dort ins zentrale Schreibbüro senden. Ebenso stehen mir Röntgen oder OP-Bilder an jedem Standort zur Verfügung. Alle eingehenden Berichte, Briefe und Laborbefunde werden digitalisiert und in der jeweiligen Patientenakte abgelegt. Unsere digitale Röntgenanlage ist gut an x.isynet angebunden, ebenso problemlos verläuft die digitale Speicherung von Bilddateien aus dem OP-Bereich. Für die rund 200 eingehenden Befunde täglich (Hausarztbriefe, Kernspin-Aufnahmen und so weiter) hat medatixx uns einen schnellen Scanner-Arbeitsplatz mit Mehrblatteinzug eingerichtet. Damit können beispielsweise sieben bis neun Seiten lange Rehaberichte im Nu digitalisiert werden. Die eingescannten Dokumente ordnen wir anhand der Patientenregistrierungsnummer oder nach Name und Vorname zu und legen sie auf diesem Weg präzise beim richtigen Patienten ab. Dazu arbeiten wir mit der Archivierungssoftware mediDOK, die sehr gut in x.isynet eingebunden ist.

medatixx bietet Erleichterungen im bürokratischen Wahnsinn.

Vermutlich leidet jeder Arzt an der immer undurchschaubarer werdenden Bürokratie. Ein Krankengymnastik-Rezept muss nach KBVVorgabe mit bestimmten Texten versehen sein – die aber oftmals unpassend sind beziehungsweise nicht dem eigentlichen Problem des Patienten entsprechen. Um eigene Texte einzusetzen muss ich also die vorgegebenen Texte zunächst löschen. Das ist ein unnötiger Zeitaufwand. Auf unseren Wunsch hin hat medatixx hier maßgeschneiderte Textänderungen mit uns umgesetzt, dadurch konnten wir individuelle Funktionsstörungen des Patienten besser beschreiben und dennoch den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Verbesserungsbedarf gibt es immer.

In den Bereichen Controlling, Auswertung und Statistik sehe ich für große Einrichtungen noch ein wenig Optimierungspotenzial. So sind beispielsweise aktuell etliche Schritte notwendig, um Einzelstatistiken für einzelne Ärzte zu erhalten. Man muss viele Voreinstellungen tätigen, um individuell zusammengestellte Statistiken zu generieren. Dabei muss ich einräumen, dass einiges aber auch an den diversen KV-Vorgaben liegt, zum Beispiel bei verschiedenen Budgets. Was völlig fehlt ist die Möglichkeit, im Terminplan einen speziellen OPPlan zu hinterlegen. Doch ich glaube, es gibt insgesamt zu wenig niedergelassene Praxen, die eigene OP-Pläne benötigen, um dafür eine spezielle Software zu entwickeln. Hier steht unsere Praxis mit einem Bein im Krankenhaus- und mit dem anderen im niedergelassenen Bereich.

Der Service der medatixx in Regensburg ist zuverlässig und gut.

Wir sind mit der Umsetzung unserer spezifischen Anforderungen an Soft- und Hardware sehr zufrieden. Die Systemstabilität von x.isynet ist sehr gut und Probleme gibt es nur ganz selten. Es war immer möglich, innerhalb von eins bis zwei Stunden weiterzuarbeiten. Unsere medatixx-Betreuer in Regensburg sind zuverlässig und freundlich. Und sie sind in der Lage, auf spezielle Anforderungen adäquat zu reagieren. Sie versuchen, kundenindividuell das System anzupassen, was ihnen sehr gut gelingt. Wir haben feste Ansprechpartner bei medatixx und können diese im Notfall auch über ihre persönlichen Mobiltelefonnummern erreichen. Benötigen wir die Unterstützung der Hotline, so ist diese in den Kernzeiten ebenfalls stets gut erreichbar.

Ich kann medatixx und x.isynet auf jeden Fall empfehlen.

Werte Kolleginnen und Kollegen, ich kann Ihnen sowohl x.isynet als Praxissoftware als auch medatixx als zuverlässiges Softwarehaus empfehlen. Insbesondere größeren Einrichtungen kann ich dies ans Herz legen. Denn aus Erfahrung weiß ich, dass nicht alle Softwarehäuser Praxen ab einer gewissen Größenordnung betreuen können. medatixx hat die dafür notwendigen Kompetenzen, erfahrene Mitarbeiter und sehr flexible Lösungsangebote.

Mit kollegialen Grüßen
Ihr Dr. Christoph Schrafstetter

  • Schrafstetter
  • Dr. med. Christoph Schrafstetter
x.isynet
Referenz als PDF-Datei laden und ansehen