Referenzen

Praxis Dres. Kuhn & Finkenzeller

Frau Stollberg, welche Funktion haben Sie in der Praxis?

Anja Stollberg: Ich bin die Erstkraft und kümmere mich hauptsächlich um die Anmeldung, das Terminmanagement, die Bearbeitung von Anfragen und die Abrechnung.

Wie lange arbeiten Sie schon mit x.comfort?

Wir hatten jetzt 20-jähriges Praxisjubiläum und haben nie die Software gewechselt. Und offen gesagt, möchte ich auch gar keine andere Software.

Sie werden von der medatixx-Niederlassung in Bamberg betreut. Wie zufrieden sind Sie mit der Unterstützung?

Wir sind sehr zufrieden mit der Betreuung. Die medatixx-Mitarbeiter machen einfach alles möglich. Sie haben es sogar eingerichtet, dass wir ohne Internet-Anbindung Hilfe via Fernwartung erhalten können. Wie das technisch geht, weiß ich nicht. Aber es funktioniert wunderbar. Ebenso problemlos läuft die Anbindung unserer Archivierungssoftware und der Geräte von Ultraschall über EKG bis zur Lungenfunktion.

Viele Praxen überlegen, den Anbieter zu wechseln, weil sie mit dem Service ihres Betreuers unzufrieden sind. Könnten Sie konkretisieren, wie genau die Unterstützung durch die medatixx-Niederlassung Bamberg aussieht?

Natürlich gern. Vor zwei oder drei Jahren wurde die Praxis umgebaut. In diesem Zusammenhang musste die gesamte IT neu verkabelt werden. Die Bamberger medatixx-Mitarbeiter haben sich mit dem Möbelhaus in Verbindung gesetzt, um die Verkabelung optimal auf die neuen Möbel und Räumlichkeiten hin planen zu können. Die Umsetzung verlief völlig problemlos.

Anfang 2014 haben wir auf Windows 7 umgestellt und neue Rechner über medatixx angeschafft. Die Umstellung wurde von den medatixx-Mitarbeitern über Weihnachten durchgeführt.
Am 2. Januar sollten wir dann mit den neuen Rechnern arbeiten können. Das war durchaus eine größere Sache, und ich habe mir auch ein wenig Sorgen gemacht, ob am 2. Januar wirklich alles läuft. Das medatixx-Team hatte angekündigt, dass jemand vor Ort sei, wenn wir mit den neuen Rechnern und dem neuen Betriebssystem zu arbeiten beginnen. Und tatsächlich stand am 2. Januar pünktlich um 8 Uhr einer unserer medatixx-Betreuer aus Bamberg vor der Tür. Doch ich konnte mich nur noch nett mit ihm unterhalten, denn alles lief ganz wunderbar. Es gab überhaupt keine Probleme.

Sie beziehen auch die Hardware über medatixx?

Ja. Im Prinzip beziehen wir alles außer Brot und Butter über medatixx. Jetzt einmal Spaß beiseite: Tatsächlich ist es so, dass wir alles, was mit der IT zu tun hat, über medatixx beziehen – von den Rechnern bis hin zu den Drucker-Tonern.

medatixx bietet gute Finanzierungsmöglichkeiten und das Preis-Leistungsverhältnis passt. Wir haben auch die neuen PCs über medatixx geleast beziehungsweise gekauft. Es ist von Vorteil, wenn alles aus einer Hand ist. Unsere medatixx-Betreuer helfen uns auch bei der Installation. So klappt immer alles.

Wie lange müssen Sie auf die Hilfe warten?

Warten muss ich so gut wie nie. Unsere medatixx-Betreuer versuchen grundsätzlich, Probleme zeitnah zu lösen. Die Strecke Bamberg – Bayreuth ist ja nicht gerade um die Ecke. Aber wenn einmal etwas Ernstes ist, dann kommt noch am selben Tag jemand zu uns in die Praxis. Wir haben bei medatixx einen Ansprechpartner und sogar eine Telefonnummer für Notfälle, die wir außerhalb der üblichen Öffnungszeiten anrufen können. Es wird auch immer alles sehr gut erklärt – ob vor Ort in der Praxis oder am Telefon.

Wie ist die Hotline-Unterstützung bei medatixx?

Die Hotline erreicht man gut. Am Quartalsende muss man ein wenig geduldig sein. Inzwischen wurde etwas geändert und die Hotline ist jetzt sogar während der Stoßzeiten gut erreichbar. Die medatixx-Hotline bietet auch Rückrufe an – und die erfolgen zuverlässig.
Die Hotline-Mitarbeiterinnen sind sehr kompetent und helfen uns immer, auch bei der Abrechnung. Was mich beeindruckt ist, dass die Hotline-Mitarbeiterinnen immer Ideen haben, was man besser machen könnte. So bekommt man zusätzlich zur Antwort auf die Frage einen richtig hilfreichen Tipp für die tägliche Arbeit. Auch technisch sind die Hotlinerinnen sehr versiert.

Welche Funktionen in x.comfort gefallen Ihnen besonders gut?

Der Terminplaner ist super und wirklich einfach zu bedienen. Den haben wir vor zwei Jahren eingerichtet und sind damit sehr zufrieden. Das haben die medatixx-Leute prima konfiguriert. Wir benutzen den Terminplaner jeden Tag, da wir keinen Papierkalender mehr haben, sondern ausschließlich damit arbeiten. Ebenfalls sehr gut anwendbar sind die Wartezimmerliste und die DMPs.
Was mir auch gut gefällt ist, dass man von allen Anwendungen aus schnell ins Krankenblatt kommt, wenn man etwas nachschauen muss.
Gleiches gilt für die Word-Anbindung. Wir sind zwar alle keine Word-Spezialisten, kommen aber prima mit der Lösung zurecht.

Wo hakt es denn?

Eigentlich nirgends. Ich wüsste nichts, was nicht funktioniert. Das hört sich für Sie vielleicht seltsam an. Aber ich kann einfach nichts Negatives sagen, wenn es nichts Negatives gibt. Ich weiß tatsächlich nicht, was ich bemängeln könnte. Es funktioniert alles.

Können Sie x.comfort und die medatixx empfehlen?

Ja. Wir haben medatixx und x.comfort auch schon empfohlen. x.comfort ist sehr leicht bedienbar, und der medatixx-Service ist optimal.

Frau Stollberg, vielen Dank für das Gespräch.

  • Stollberg
  • Anja Stollberg, erste MFA der Praxis Kuhn & Finkenzeller
x.comfort
Referenz als PDF-Datei laden und ansehen