Referenzen

Praxis Inka Diener

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,

im März 2012 habe ich meine Facharztprüfung zur internistisch spezialisierten Allgemeinmedizinerin abgelegt und einen Monat später die ehemalige Praxis eines Wallgauer Kardiologen übernommen, die
ein halbes Jahr leer stand. Da der Kollege in die Schweiz übersiedelt ist, hat er auch viele Geräte und Praxiseinrichtungsgegenstände mitgenommen. Computer waren noch vorhanden, als Software war x.comfort aufgespielt. Es stellte sich schnell heraus, dass die PCs nicht mehr taufrisch waren. So konnten meine Mitarbeiterinnen und ich unsere neuen Drucker über das alte Betriebssystem nicht mehr ansprechen.

Während meiner Ausbildungszeit habe ich verschiedene Praxissoftwaresysteme kennengelernt, die beiden letzten Jahre habe ich als angestellte Ärztin mit x.concept gearbeitet. Schon nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass x.comfort meinen Anforderungen nicht genügt. Die Entscheidung für x.concept stand für mich direkt fest, da ich dieses Programm kenne und es besser und komfortabler ist. Zusammen mit der Software habe ich auch neue Computer mit einem aktuellen Betriebssystem angeschafft.

Tipp: Meldet sich das Antivirenprogramm, kontaktieren Sie Ihren Softwareanbieter!

Die Umstellung selbst brachte zunächst eine ziemlich unangenehme Überraschung: Im System hatte sich ein Computervirus ausgebreitet! An dieser Stelle möchte ich Ihnen, werte Kolleginnen und Kollegen, den dringenden Rat geben: Sollte sich Ihr Antivirenprogramm mit einer Meldung bemerkbar machen – bitte kontaktieren Sie umgehend Ihren Softwarebetreuer. Meine Mitarbeiterinnen und ich haben leidvolle Erfahrungen sammeln müssen: Das System war nämlich so sehr verseucht, dass die Rechner komplett neu aufgesetzt werden mussten. Das nahm viel Zeit in Anspruch und die Behandlung meiner Computer in der ‚PC-Intensivstation‘ war auch recht kostenintensiv.

Eine problemlose und gut durchgeführte Umstellung.

Die Umstellung von x.comfort auf x.concept an sich ist problemlos verlaufen. Auch die Datenübernahme hat gut geklappt. Meine Hauptmitarbeiterinnen waren einen Tag zur Schulung in München. Da ich selbst x.concept schon kannte, war für mich keine Schulung notwendig. Natürlich habe ich nun als niedergelassene Ärztin noch mit anderen Funktionen zu tun, als dies im Angestelltenverhältnis der Fall war. Daher gab es bei uns in der Praxis noch eine Schulung zum Thema Abrechnung und DMP.

Haben wir im Alltag einmal Fragen, lassen sich diese bequem telefonisch klären. Wir haben feste Ansprechpartner bei der medatixx, sowohl in der Technik als auch in der Hotline. Das ist sehr schön, denn unsere Ansprechpartner kennen die Praxis und können sich schnell in die Fragestellung einfühlen.

Die Anbindung von Geräten in x.concept klappt gut.

Zum Neuaufbau der Praxis gehörte auch die Anschaffung eines Ultraschall- und eines EKG-Gerätes. Angebunden an x.concept ist derzeit jedoch nur das Ultraschallgerät. Da das EKG-Gerät in einem Raum ohne Anbindung steht, müsste ich zunächst eine neue Leitung legen lassen. Wegen der doch nicht unbeträchtlichen Gesamteinrichtungskosten ist mein Budget dafür derzeit nicht hinreichend. Die Papierausdrucke der EKG-Untersuchungen sind völlig ausreichend. Auch, wenn eine Anbindung an den Computer sicher sehr schön und komfortabel wäre. Das ist eines meiner Vorhaben, die ich zukünftig noch realisieren werde.

x.concept ist einfach zu bedienen und dennoch umfangreich.

Zu x.concept kann ich Ihnen im Prinzip gar nicht viel berichten. Die Software ist einfach zu bedienen und sehr logisch aufgebaut. Diese Struktur macht x.concept fast zu einem selbsterklärenden Programm. Was ich sehr gerne mag ist die Möglichkeit, sämtliche Einträge direkt im Krankenblatt vorzunehmen. Ansonsten leistet x.concept sehr gute Dienste. Die Software ist aktuell und erfüllt alle Anforderungen einer Hausarztpraxis. Das für mich überzeugendste an x.concept sind tatsächlich der logische Aufbau und die einfache Handhabung.

Service und Hotline der medatixx-Niederlassung Süd passen.

In puncto Hotline und Service kann ich Ihnen nur Gutes berichten: Insbesondere, wenn man die medatixx-Hotline beispielsweise mit der Telekom-Hotline vergleicht, ist das völlig entspannend. Man hat immer den richtigen Ansprechpartner. Ich bin mit dem Service und dem Umgang mit Kunden sehr zufrieden. Probleme werden schnell bearbeitet, die Mitarbeiter sind kompetent und freundlich. Doch eine Überraschung dürfte diese Einschätzung nicht sein: Wäre ich unzufrieden mit Software oder Service bei der medatixx, hätte ich beim Umstieg der Software sicherlich ein Programm eines anderen Anbieters gewählt.

Fazit

Ich kann x.concept und die medatixx auf jeden Fall empfehlen. Der Service der medatixx-Niederlassung Süd ist vorbildlich und im Vergleich zu anderen Programmen ist x.concept nahezu selbsterklärend und leicht verständlich. Man braucht keine lange Einarbeitungszeit, um sich darin zurechtzufinden.

Mit kollegialen Grüßen
Ihre Inka Diener

  • Diener
  • Inka Diener und ihr Praxisteam
x.concept
Referenz als PDF-Datei laden und ansehen