Referenzen

Praxis Thomas Breitfeld

Herr Breitfeld, Sie sind von einer anderen Praxissoftware auf x.concept umgestiegen. Was war der Grund für den Wechsel?

Wissen Sie, im Februar 2011 habe ich aus der Klinik kommend die Praxis eines Kollegen übernommen. Dort war bereits eine Software installiert. Doch ich war damit von Anfang an unzufrieden.

Warum waren Sie mit dieser früheren Software unzufrieden?

Das Programm hatte eine extrem schlechte Bedienoberfläche. Viele Pfade und Befehle waren für mich weder schlüssig noch selbsterklärend. Kannte man die Befehle nicht, kam man nicht weiter. Die Arbeit mit diesem System war sehr zeitraubend und bedeutete immer wieder Unterbrechungen in den Praxisabläufen.

Welche Anforderungen haben Sie an Ihre Praxissoftware?

Die Praxissoftware sollte intuitiv bedienbar sein und stabil laufen. Ich möchte weder seitenlange Bedienungsanleitungen lesen noch Schulungen oder Seminare besuchen.

Warum haben Sie sich für x.concept entschieden?

Wir haben Kontakt zu medatixx aufgenommen. Die Mitarbeiter der medatixx-Niederlassung Nord haben x.concept vor Ort in der Praxis präsentiert. Nach der Präsentation war mir klar, dass x.concept keine großen Rätsel aufgibt und es nur wenig Dinge gibt, die man sich merken muss. Die
medatixx-Mitarbeiter waren kompetent, höflich und zuvorkommend. Da ist die Entscheidung für den Umstieg auf x.concept schnell gefallen. Seit Januar 2012 arbeiten mein Team und ich jetzt mit x.concept.

Welche Funktionen in x.concept gefallen Ihnen besonders gut? Welche nutzen Sie besonders oft?

Ich nutze alle Basics der Software. Wir arbeiten mit dem integrierten Recallsystem, dem Terminplaner und vielen anderen Funktionen für den Praxisalltag. Die Krankenblätter sind sehr übersichtlich und gut zu bedienen. Wir sind sehr zufrieden. Gelungen ist auch die Anbindung an Microsoft Word. Ebenso praktisch sind die vielen Vorlagen, die man individuell anpassen kann. Insgesamt überzeugt mich, dass all die unterschiedlichen Funktionen gut miteinander harmonieren.

Was meinen Sie damit, dass die Funktionen „gut miteinander harmonieren“?

Wenn man beispielsweise im Terminplan Änderungen vornimmt, werden diese automatisch im Krankenblatt berücksichtigt. Das quartalsweise Übertragen von Diagnosen funktioniert komfortabel. Das ist eine wichtige Unterstützung, da die Kassen zunehmend darauf achten, dass zu einer Verordnung auch eine passende Diagnose vorhanden ist. Gerade bei Dauerdiagnosen fällt dies ins Gewicht. Mit x.concept ist das alles relativ fix und leicht zu erledigen. Als nächstes möchte ich das Arbeiten mit den Dokumentationsbausteinen in x.concept etablieren. x.concept bietet viele Features, die das Arbeiten beschleunigen. Besonders, wenn es um die Vermeidung von Redundanzen geht. Alles funktioniert schnell und zuverlässig.

Haben Sie Kritikpunkte?

Da muss ich wirklich überlegen. Im Grunde habe ich keinerlei Kritikpunkte, die gravierend sind. Vielleicht könnte das Online-Update beim Handling und der Geschwindigkeit optimiert werden. Nach dem Quartalsupdate muss jeder Client einzeln gestartet und vom Praxisserver aktualisiert werden. Das habe ich aber nie als besonders belastend empfunden. Trotz dieser Anmerkung muss ich sagen, dass die Updates bisher immer funktioniert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit Hotline und Service?

Im Grunde kann ich Ihnen kaum etwas dazu sagen. Denn ich benötige die Hotline so gut wie nie. Das ist auch der Tatsache geschuldet, dass x.concept so gut zu bedienen ist und so stabil läuft. Ich habe kürzlich zwei neue Clients angeschafft. Auf diesen musste eine Verknüpfung zur Word-Anbindung angelegt werden. Da habe ich die Hotline angerufen, die das schnell und kompetent via Fernwartung eingerichtet hat. Es gab ein oder zwei Mal Probleme mit der Update-Installation. Aber auch hier wurde das Problem sehr schnell gelöst. Die medatixx-Mitarbeiter sind entspannt und professionell. Mir ist wichtig, dass Fragen schnell geklärt werden. Das wurde immer erfüllt.

Können Sie x.concept und medatixx empfehlen?

Grundsätzlich schon. Kolleginnen und Kollegen, die erwägen, auf x.concept umzusteigen, sollten sich nicht vom Preis abschrecken lassen. x.concept ist nicht billig, aber es ist seinen Preis wert. Wer ein zuverlässiges System haben möchte und reibungslos arbeiten will, hat mit x.concept eine gute und stabile Praxissoftware. Allein die Beschleunigung vieler Arbeitsschritte im täglichen Praxisbetrieb hilft aktiv dabei, Geld zu sparen. So gleicht sich das wieder aus.

Herr Breitfeld, besten Dank für das Gespräch.

  • Breitfeld
  • Thomas Breitfeld und sein Praxisteam
x.concept
Referenz als PDF-Datei laden und ansehen