medatixx gegen den Ärztemangel

Demografischer Wandel ... älterwerdende Ärzte ... steigende Anzahl multimorbider Menschen ... medizinische Unterversorgung in Deutschland.

Diese Schlagworte spielen in den letzten Jahren eine große Rolle im deutschen Gesundheitswesen. Insbesondere ländliche Gebiete werden in Zukunft aufgrund der Pensionierung der bis dato praktizierenden Ärztinnen und Ärzte keine ausreichende medizinische Versorgung mehr aufweisen.

Damit die Praxis läuft.

Unser medatixx-Slogan ist auch in dieser Hinsicht Anspruch und Versprechen zugleich: Wir möchten versorgungsschwache Gebiete dabei unterstützen, neue Ärztinnen und Ärzte für die Niederlassung zu gewinnen. So hoffen wir einen kleinen Teil zur nachhaltigen Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Deutschland leisten zu können.

Mit diesem Ziel vor Augen wurde der Wettbewerb "medatixx gegen den Ärztemangel" ins Leben gerufen. Er sollte Kommunen, die sich aktiv darum bemühten, eine Ärztin oder einen Arzt für ihre Region zu gewinnen, in ihrem Vorhaben unterstützen. Die Wettbewerbs-Sieger erhielten neben einer finanziellen Unterstützung auch die Bereitstellung fachlichen Know-hows zur erfolgreichen Umsetzung ihrer eigenen Kampagne.

Teilnahmebedingungen

Zum Wettbewerb waren alle Regionen zugelassen, die eine Einladung der medatixx per Post erhalten hatten. Die Einladung begründete sich auf Basis der regionalen Ärztedichte, welche in diesen Gebieten unter 100% lag.*

Um am Wettbewerb teilzunehmen, mussten die Kandidaten uns einfach Beschreibungen ihrer bereits bestehenden bzw. geplanten Kampagne zukommen lassen, mit der sie in Ihrer Region die Neugründung einer Arztpraxis unterstützten. Hierbei waren keine Grenzen gesetzt: ALLES, was eingereicht wurde, wurde berücksichtigt und ermöglichte es uns, die Kampagnen besser kennenzulernen und bewerten zu können. Mit dem Einreichen der Unterlagen nahmen die Kandidaten also automatisch an unserem Wettbewerb teil und stimmten einer Veröffentlichung Ihres Materials im Rahmen des Wettbewerbs durch die medatixx zu. 


Richtlinien

Nach dem Einsendeschluss wurden die eingereichten Kampagnen anhand definierter Kriterien, wie bspw. geplanter Invest/Einwohner, Attraktivität des Angebots für den Mediziner, Kreativität, etc., bewertet. Parallel dazu wurden die Wettbewerber zusammen mit ihren Kampagnen und Aktionsbeschreibungen auf unserer Homepage veröffentlicht, wo sie mittels eines Online-Votings bewertet werden konnten. Das Ergebnis der Online-Abstimmung floss ebenfalls in die Gesamtbewertung mit ein.


Bewertungskategorien

In die Bewertung flossen die Kategorien „Anzahl der eingesetzten Medien zu Werbezwecken“, das „eingesetzte Geld pro Einwohner“ sowie die Ergebnisse des „Online-Votings“ mit ein. Die Punktevergabe erfolgte jeweils mit drei Punkten für den Bestplatzierten, mit zwei Punkten für den Zweit- sowie mit einem Punkt für den Drittplatzierten Bewerber.


Preise

Die drei besten Kampagnen wurden mit Preisen prämiert, die sowohl der Kommune selbst wie auch dem ersten neuniedergelassenen Arzt zugute kamen.

medatixx unterstützte jede Sieger-Kampagne im Bereich PR und Marketing, indem wir unsere Kanäle für Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stellten und Werbe- und Informationsmaterial für die Kampagne produzierten.
Dem neuniedergelassenen Arzt erstatteten wir sowohl die Lizenzkosten1 sowie die Softwarepflegegebühren2 für die ersten 24 Monate.
Ferner winkten dem neuen Arzt bzw. der neuen Ärztin noch folgende Geldpreise:
Erstplatzierte Sieger-Kampagne: 5.000 Euro
Zweitplatzierte Sieger-Kampagne: 2.000 Euro
Drittplatzierte Sieger-Kampagne: 1.000 Euro

1) Voraussetzung war der Einsatz eines der folgenden medatixx-Praxissoftware-Systeme: x.comfort, x.concept, x.isynet, medatixx 

2) bezieht sich auf die gewählte medatixx-Praxissoftware x.comfort, x.concept oder x.isynet

1. Sieger: Ärztehaus Aichwald

Bürgermeister Nicolas Fink beschrieb die Gemeinde Aichwald mit so viel Begeisterung, dass so mancher überlegen wird, dort eine Familie zu gründen: „Aichwald liegt in einer reizvollen Landschaft mit großem Erholungswert, Freizeitanlagen und Bildungseinrichtungen. Zahlreiche Vereine und Organisationen sowie Gewerbebetriebe sind bei uns aktiv. Die Gemeindeverwaltung unterstützt die Einwohner von Aichwald mit Projekten und Dienstleistungen. So schaffen wir einen Ort zum Wohlfühlen.“

Die nur 20 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt liegende Gemeinde gehört zu den ärztlich unterversorgten Regionen Deutschlands. Bürgermeister Fink und die Gemeindeverwaltung haben daher ein Leuchtturmprojekt ins Leben gerufen und dieses beim medatixx-Wettbewerb eingereicht. Mit Erfolg. Der Neubau des Ärztehauses überzeugte die Online-Gemeinde ebenso wie bei der kritischen Prüfung des Konzeptes im Rahmen unseres Wettbewerbes. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Wettbewerb gewonnen haben. Das motiviert uns und stimmt uns zuversichtlich“, freut sich Bürgermeister Nicolas Fink.

Aichwalder Großprojekt: das neue Ärztehaus
Für den gesuchten Arzt standen 224 m2 im 1. Obergeschoss des neuen Ärztehauses zur Verfügung. Dafür kamen auf den ärztlichen Betreuer der rund 7.500 Aichwalder gerade einmal eine Nettokaltmiete in Höhe von 5 Euro pro m2 zu. Das neue Ärztehaus verfügt über einen Fahrstuhl, über den auch die Tiefgarage erreichbar ist. Die Einweihung war im Herbst 2014.
Homepage der Gemeinde Aichwald

2. Sieger: Ärztehaus Lüssow

Zwischen den Städten Bützow, Schwaan und Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern befindet sich die Kirchengemeinde Lüssow. In der idyllischen Gemeinde bilden Kindergarten, Schule und Ärztehaus eine solide Basis für Ansiedlungen von jungen Familien. „Das Leben auf dem Lande bleibt interessant“, betonte der 2. Bürgermeister und Wettbewerbsteilnehmer Thomas Körting. Seit 1977 wird ein Gebäude der Kirchengemeinde als Ärztehaus genutzt, um die medizinische Grundversorgung sicherzustellen. Einem neuen Allgemeinarzt wurden komplett sanierte Räumlichkeiten und dazugehörige Parkplätze zur Verfügung gestellt. Körting erfuhr nach einer Dienstreise vom 2. Platz im medatixx-Wettbewerb: „Das war eine tolle Überraschung. Am liebsten hätten wir einen Arzt gewonnen, aber mit dieser Unterstützung klappt es bestimmt“, hoffte Körting. Im Dezember 2012 schloss der bisherige Allgemeinmediziner seine Praxis auch aus Altersgründen. Seither suchte Lüssow einen Nachfolger.
Presseartikel des Zeitungsverlags Schwerin
Homepage der Gemeinde Lüssow

3. Sieger: Gesundheitszentrum Filsum

Filsum gehört zur Samtgemeinde Jümme und liegt inmitten der Deutschen Fehnroute, einem touristischen Highlight im Norden Deutschlands. Neben der einmaligen Natur bieten die Filsumer Gewerbe- und Dienstleistungszentren sowie viele touristische Attraktionen. Gesucht wurde ein Allgemeinmediziner zur Komplettierung der Infrastruktur. Denn, wie Gemeindedirektor Wiard Voß betonte: „Wir sehen uns als Gemeinde in der Pflicht, auch die medizinische Grundversorgung vor Ort sicherzustellen.“ Voß erhielt die Nachricht über die Platzierung beim medatixx-Wettbewerb am Tag der feierlichen Grundsteinlegung für das neue Gesundheitszentrum. „Was für eine schöne Nachricht, das kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“, so die erste Reaktion des Gemeindedirektors. Für Herbst 2014 war die Fertigstellung des neuen barrierefreien Gesundheitszentrums geplant, in dem 110 m2 für einen Allgemeinarzt und 130 m2 für einen Physio-, Ergo-, Logotherapeuten seitdem bereit stehen.
Homepage der Gemeinde Jümme 

Kontakt

medatixx GmbH & Co. KG
Stichwort: medatixx gegen den Ärztemangel
Kirschäckerstr. 27
96052 Bamberg

Telefon. 0800 0980 0980
Telefax. 0800 0980 098 98 98
E-Mail. mga@medatixx.de